Brugger schafft Sprung in Top-Drei

Auch Riccarda Ruetz stand beim 2. Junioren-Weltcup auf der Winterleiten wieder am Stockerl

Tag zwei beim Junioren-Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahnen auf der steirischen Winterleiten – und die jungen Österreicher gaben wieder deutliche Lebenszeichen von sich. Bei den Burschen durchbrach diesmal Miguel Brugger aus Sautens die Phalanx der Italiener und landete nach Rang fünf am Vortag diesmal als Dritter auf dem Stockerl.
Und auch Riccarda Ruetz aus Sellrain zeigte einmal mehr in Können und rodelte hinter zwei deutschen Konkurrentinnen diesmal ebenfalls auf Platz drei.

Sieg im Doppelsitzer

Noch besser lief es im Doppelsitzerbewerb, denn der Steirer Maximilian Pichler mit seinem Kärntner Kumpel Peter Maier für sich entscheiden konnte.

Bild: Miguel Brugger
Foto: ÖRV/Peter Leitner
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at