Junioren der Rennrodler starten in Weltcup-Winter

Riccarda Ruetz auf der Winterleiten auf Rang zwei – Miguel Brugger Fünfter
Auf der Winterleiten in der Steiermark sind am Dienstag auch die Junioren der Rennrodler auf Naturbahnen in die Weltcup-Saison gestartet. Dabei gab es für Österreich durch Riccarda Ruetz aus Tirol und den Duo Maximilian Pichler und Dominik Peter Mair aus der Steiermark bzw. Kärnten jeweils zweite Plätze.
Bei den Herren waren die Südtiroler überlegen. Als bester Österreicher klassierte sich der Ötztaler Miguel Brugger auf dem fünften Rang.
Betreuer Manfred Markt: „Die beiden zweiten Plätze passen. Bei den Burschen müssen wir noch ein wenig Gas geben, um den Italienern Paroli bieten zu können.“
Junioren-Weltcup Winterleiten, Tag 1:

Damen: 1. Lisa Walch (D) 02:05.80, 2. Riccard Ruetz (Ö) 02:06.77, 3. Sarah Schiller (D) 02:06.86.

Herren: 1. Fabian Brunner (Ita) 02:03.83, 2. Hannes Unterholzner (Ita) 02:04.14, 2. Daniel Gruber (Ita) 02:04.19, 4. Anton Gruber Genetti (Ita) 02:04.93, 5. Miguel Brugger (Ö) 02:05.77. 

Doppelsitzer: 1. Gruber Genetti/Unterholzner (Ita) 1:06.63, 2. Pichler/Maier (Ö) 1:06.88, 3. Mekina/Mekina (Slo) 1:97.89.

©ÖRV/Miriam Jennewein

Riccarda Ruetz
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at