Red Bulls wollen in Innsbruck wieder volle Punkte

Mario Huber: „Darfst ihnen keine Chancen geben“ 

Salzburg, 2. Januar 2021 | Der EC Red Bull Salzburg gastiert in der bet-at-home ICE Hockey League morgen, Sonntag, beim HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ (17.30 Uhr, Live.ice.hockey). Die Salzburger wollen in Innsbruck wieder drei Punkte holen, nachdem sie erst vor drei Tagen auch das Heimspiel gegen die Tiroler deutlich für sich entscheiden konnten. 

Und auch gestern im Neujahrsspiel gegen Tabellenführer HCB Südtirol Alperia waren die Red Bulls nahe dran, aus einem 1:3-Rückstand noch einen Sieg zu machen. Letztlich mussten sie sich mit einem Punkt nach verlorenem Penaltyschießen – insgesamt 18 Versuche (!) waren nötig, ehe die Entscheidung fiel – begnügen, hatten sich aber mit einer starken kämpferischen Leistung selbst in die Partie zurückgebracht. 

Die Marschrichtung ist somit klar, sagt Salzburgs Stürmer Mario Huber: „Mit einem besseren ersten Drittel hätten wir uns gestern die Chance gegeben, das Spiel zu gewinnen.“ Soll heißen, die Red Bulls müssen ihr Spiel von Beginn an aufziehen und dürfen auch in Innsbruck den Start nicht verschlafen. „Die Innsbrucker sind eine hart arbeitende Mannschaft, für die wir zu 100% bereit sein müssen. Zusammenarbeiten und zusammenspielen. Wenn du ihnen die Chancen gibst, verwerten sie die eiskalt, diese Offensivqualitäten zeichnen sie heuer besonders aus.“

Und damit sind nicht nur die beiden Stürmer Daniel Ciampini und Braden Christoffer gemeint, die mit 18 Toren und 17 Assists bzw. 11 Toren und 20 Assists weiterhin an der Spitze der Liga-Wertung stehen. Das erste Saisonduell Mitte Oktober des letzten Jahres gewannen übrigens die Tiroler mit 4:1, vor drei Tagen konnten sich die Red Bulls zuhause mit einem 5:1-Erfolg revanchieren. In der Tabelle halten die Red Bulls auf dem sechsten Platz, Innsbruck ist Achter. Gestern unterlagen die Tiroler daheim gegen Dornbirn mit 2:4. 

Bei den Red Bulls freut sich Verteidiger Dominique Heinrich nach dreieinhalbwöchiger Verletzungspause auf sein Comeback. Dafür muss neben den Rekonvaleszenten Jack Skille, Alexander Rauchenwald und Filip Varejcka auch Julian Lutz (Oberkörperverletzung) wieder passen. John Peterka (GER) und Tim Harnisch (AUT) fehlen weiterhin wegen der U20-Weltmeisterschaft in Kanada. 

bet-at-home ICE Hockey League
HC TIWAG Innsbruck “Die Haie” – EC Red Bull Salzburg 
So, 03.01.2021; Innsbruck, 17:30 Uhr
Live.ice.hockey  

Die nächsten Spiele der Red Bulls

So, 03.01.21 | HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ – EC Red Bull Salzburg | 17:30 
Di, 05.01.21 | Dornbirn Bulldogs – EC Red Bull Salzburg | 19:15 
Fr, 08.01.21 | EC Red Bull Salzburg – iClinic Bratislava Capitals | 19:15 | Livestream 
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at