Alpiner Rettungseinsatz – 3 Personen gerettet. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Eisenerz, Bezirk Leoben.- Am Samstag, 2. Jänner 2021, verirrten sich drei Personen bei einer Wanderung am Hochblaser und mussten von den Einsatzkräften aus ihrer Notlage gerettet werden. Sie blieben dabei unverletzt. 

Ein 25-Jähriger, eine 21-Jährige (beide aus Graz) und eine 24-Jährige aus Wien unternahmen gemeinsam eine Wanderung auf den Hochblaser.  Gegen 15:50 Uhr setzten sie einen Notruf ab, da sie sich verirrt hatten. Ein Rettungseinsatz durch die Bergrettung Eisenerz wurde umgehend eingeleitet. Mehrere Suchtrupps machten sich auf unterschiedlichen Routen auf die Suche nach den drei Personen.  Gegen 20:30 Uhr konnten die zwei Frauen und der Mann letztlich unverletzt ins Tal gebracht werden. Insgesamt waren 17 Kräfte der Bergrettung Eisenerz sowie ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe Hochsteiermark im Einsatz.

Rodelunfall

Steinhaus am Semmering, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.– Samstagnachmittag, 2. Jänner 2021, verletzte sich eine 22-Jährige aus Niederösterreich beim Rodeln im Schigebiet Semmering – Zauberberg unbestimmten Grades. 

Die 22-Jährige war gegen 14:15 Uhr mit einer Rodel auf der präparierten Rodelbahn talwärts unterwegs. Am Ende der Rodelbahn kam die Frau aus derzeit noch unbekannter Ursache zu Sturz und prallte mit ihrem Rücken auf den harten Schneeuntergrund. Bei dem Aufprall erlitt sie Verletzungen unbestimmten Grades. Die Niederösterreicherin wurde von der Pistenrettung erstversorgt und anschließend mittels Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Wiener Neustadt gebracht.

Von Baum getroffen

St. Lorenzen im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Sonntagvormittag, 3. Jänner 2021, erlitt ein 26-Jähriger bei Holzarbeiten schwere Verletzungen, nachdem er von einem gefällten Baum getroffen worden war.

Kurz vor 08.30 Uhr führten zwei Brüder im Alter von 30 und 26 Jahren, beide aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, Forstarbeiten im eigenen Wald auf 1.076 Meter Seehöhe durch. Als der 30-Jährige einen Baum umgeschnitten hatte, wurde der 26-Jährige vom umfallenden Baum im Bereich des linken Oberschenkels getroffen und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen am Bein sowie Wirbelverletzungen. Er wurde noch vor Ort vom Notarzt und dem Roten Kreuz medizinisch erstversorgt und in der Folge ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, eingeliefert.

Für die Einsatzkräfte gestaltete sich der Einsatz schwierig, da selbst Allrad-Fahrzeuge Schneeketten für die Zufahrt auf der tiefen und aufgeweichte Forststraße benötigten. Im Einsatz standen auch acht Kräfte der Bergrettung Kapfenberg und Bruck an der Mur, zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Lorenzen im Mürztal, das Rote Kreuz, ein Notarzt sowie zwei Alpinpolizisten.

Pkw über Abhang gestürzt

Köflach, Bezirk Voitsberg. – Ein 83-Jähriger stürzte Sonntagvormittag, 3. Jänner 2021, mit seinem Pkw rund 20 Meter über einen Abhang. Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt, dürfte jedoch kaum Verletzungen erlitten haben.

Gegen 09.50 Uhr war der 83-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg mit einem Pkw auf einer Gemeindestraße von der Judenburgerstraße kommend in Richtung Pichelbauerweg unterwegs. In der Folge kam er von der Straße ab und stürzte rund 20 Meter einen Abhang hinunter. Dabei überschlug sich der Pkw und blieb zwischen einem Traktor und dem Abhang stecken. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den offenbar desorientierten 83-Jährigen mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug. Der Mann war ansprechbar und wies keine offensichtlichen Verletzungen auf. Er wurde zur weiteren medizinischen Untersuchung vom Roten Kreuz ins LKH Weststeiermark, Standort Voitsberg, eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at