Mit Umsetzungsbonus – Energieberatung für Steirer wird kostenlos

„Meine Heizkosten sind zu hoch – was soll ich tun?“, „Wo kann ich Strom einsparen?“ oder „Welche Möglichkeiten, klimafreundlicher zu heizen, habe ich?“ Das sind Fragen, die viele Steirerinnen und Steirer beschäftigen. Zurecht, denn neben der möglichen Kostenersparnis ist der eigene Energieverbrauch vor allem im Hinblick auf den Klimawandel und seine negativen Folgen von großer Bedeutung.

„Es gibt unzählige Möglichkeiten, Energie und damit verbundene Kosten sowie schädliche Treibhausgase einzusparen. Dafür braucht es aber die Unterstützung von Expertinnen und Experten! Deswegen stellen wir den Steirerinnen und Steirern gerne ein passendes Beratungsangebot zur Verfügung“, erzählt Klimaschutzlandesrätin Ursula Lackner über die Energieberatung des Landes Steiermark. Lackner hat veranlasst, diese neu zu strukturieren, um den Ratsuchenden noch besser helfen zu können.

„Wenn wir dem Klimawandel und seinen negativen Folgen etwas entgegensetzen wollen, müssen wir die schädlichen Treibhausgase einsparen!“, erklärt die Landesrätin. „Dafür braucht es einen breiten Schulterschluss! Wir müssen gemeinsam die Energieeffizienz steigern, den Treibhausgasausstoß senken und den Anteil an erneuerbaren Energieformen ausbauen. Das weiterentwickelte Energieberatungsangebot ist dabei ein wichtiger Schritt nach vorne“, ergänzt Lackner mit dem Hinweis auf die Ziele in der Klima- und Energiestrategie 2030. Das Angebot reicht von einer Energieberatung für die Optimierung der Heizung bis hin zu Beratungsangeboten rund um Sanierungen, mögliche Förderungen & Co. 

Kostenloses Beratungsangebot massiv aufgestockt
Statt der bisher 30-minütigen kostenlosen Erstberatung übernimmt das Land Steiermark mit dem neuen Modell die Kosten für eine ausführliche 1,5 Stunden Energieberatung in den Räumlichkeiten der Energieberatungsstelle oder (vor allem COVID-19-bedingt) per Telefon. Das Leistungsspektrum reicht von der Erhebung von Energiesparpotentialen, der Heizungsoptimierung und Umstellung über die Bewertung von Strom- und Heizungsrechnungen bis hin zu Vorschlägen zur Reduktion von Energiekosten. Die Themen Mobilität, Klimaschutz und der Einsatz erneuerbarer Energieträger runden das Angebot ab.

Niemand wird in der Steiermark zurückgelassen — Kostenloses Beratungsangebot gegen Energiearmut
Kalte und dunkle Wohnung, weil das Geld fehlt? Das darf nicht sein! Mit dem kostenlosen Beratungsangebot gegen Energiearmut wird alles rund um Energieeffizienz und Einsparpotentiale vermittelt. „Zu einer lebenswerten Steiermark gehört auch, dass niemand in einer dunklen und kalten Wohnung leben muss! Deswegen zeigen wir mit der Beratung gegen Energiearmut Wege auf, wie das vermieden werden kann“, erklärt Lackner, der dieses Beratungsangebot gerade im Winter ein besonderes Anliegen ist.

Umsetzungsbonus macht gesamtes Beratungsangebot kostenlos
„Das Ziel der Energieberatung ist klar definiert: Energieverbrauch senken. Wenn das gelingt, belohnen wir es gerne! Deswegen haben wir den neuen Umsetzungsbonus eingeführt. Er macht das gesamte Beratungsangebot kostenlos“, erklärt Ursula Lackner. Was das konkret bedeutet: Werden nach einem „Vor-Ort-Beratungsangebot“ ausreichend viele Ratschläge (gemäß den Förderkriterien) umgesetzt, übernimmt das Land Steiermark zusätzlich zur bereits geleisteten Förderung auch die Kosten für den bei den Beratungsgesprächen eingehobenen Selbstbehalt. Damit wird die Vor-Ort Energieberatung kostenfrei.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at