Red Bulls nun auch auf Innsbruck heiß – Geschlossene Teamleistung als Schlüssel zum Erfolg

Salzburg, 29. Dezember 2020 | Der EC Red Bull Salzburg setzt das Heimspielprogramm der bet-at-home ICE Hockey League morgen, Mittwoch, gegen den HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ fort (19:15 Uhr, Sky Sport). Gestern beendeten die Red Bulls die jüngste Siegesserie der Dornbirn Bulldogs mit einem 4:1-Heimerfolg und kehrten damit nach zuletzt drei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurück. Und die wollen die Salzburger auch gegen die Tiroler Haie morgen nicht verlassen.

Es war eine viel bessere Teamleistung als noch zuletzt bei der Niederlage in Bozen, meinte Salzburgs Head Coach Matt McIlvane gestern nach dem Sieg gegen Dornbirn. Das wichtigste dabei war, dass die Scheibe wieder ins Tor gegangen ist und damit am Schluss ein deutlicher Heimsieg eingefahren werden konnte. Der soll und muss wieder Selbstvertrauen geben, denn mit Innsbruck kommt morgen eine ähnlich starke Mannschaft wie die Vorarlberger nach Salzburg.

Salzburgs Assistkönig John Hughes, der auch gestern wieder eine Torvorlage gegeben hat, will dabei an die gute Leistung anknüpfen: „Wir wollen das Momentum aus dem gestrigen Sieg auch ins morgige Spiel mitnehmen. Wir waren besser in den Zweikämpfen, haben gutes Überzahlspiel gezeigt und waren insgesamt kompakter. Und so wollen wir auch gegen Innsbruck drei Punkte machen.“

Stürmer Florian Baltram baut aufs Team: „Der Sieg gegen Dornbirn war wichtig für die ganze Mannschaft. Uns war klar, dass wir uns steigern und konzentrierter spielen müssen als zuletzt. Wir haben uns auf die Kleinigkeiten und auf den Gegner gut eingestellt und genau das wollen wir auch im nächsten Heimspiel gegen Innsbruck so umsetzen.“

Beim Duell der Tabellennachbarn – Salzburg ist seit gestern wieder 6., Innsbruck folgt mit zwei Punkten weniger auf dem 7. Platz – müssen sich die Red Bulls auf eine der offensivsten Mannschaften mit den zwei besten Stürmern der Liga einstellen. Daniel Ciampini als Liga-Topscorer (17 Tore, 17 Assists) und Braden Christoffer (11 Tore, 20 Assists) haben zusammen fast ein Drittel aller 87 Innsbrucker Tore geschossen. Nur Fehérvár AV19 hat im Moment öfter angeschrieben (97). Das bislang einzige Saisonduell entschieden die Innsbrucker am 16. Oktober zuhause mit 4:1 für sich.

Aber auch die Red Bulls haben gestern wieder gezeigt, dass sie Tore schießen können und treten mit derselben Mannschaft gegen Innsbruck an. Heißt, es fehlen weiterhin die Rekonvaleszenten Jack Skille, Dominique Heinrich, Alexander Rauchenwald, Paul Huber, Aljaz Predan und Filip Varejcka sowie John Peterka (GER) und Tim Harnisch (AUT) wegen der U20-Weltmeisterschaft in Kanada. Das Spiel wird live auf Sky Sport Austria übertragen.

bet-at-home ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“
Mi, 30.12.2020; Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr
Live auf Sky Sport Austria

Die nächsten Spiele der Red Bulls

Mi, 30.12.20 | EC Red Bull Salzburg – HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ | 19:15 | Sky Sport
Fr, 01.01.21 | EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia | 17:30 | Livestream
So, 03.01.21 | HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ – EC Red Bull Salzburg | 17:30

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at