Brand von Hausbesitzern selbst gelöscht. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Einbruch in Kellerabteil

Graz-Andritz. – Unbekannte brachen im Zeitraum zwischen 27. Dezember und 29. Dezember 2020 in den Keller eines Mehrparteienhauses ein und stahlen zwei Mountainbikes. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Die Täter gelangten offensichtlich durch eine nicht ordnungsgemäß verschlossene Türe in den Keller des Hauses und zwängten eine Türe zum Kellerabteil auf. Sie entwendeten zwei Mountainbikes im Wert von mehreren tausend Euro.

Lkw im Straßengraben

Stainz, Bezirk Deutschlandsberg. – Montagnachmittag, 28. Oktober 2020, kam ein beladener Lkw von der Schneefahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Eine stundenlange Straßensperre war die Folge. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16.00 Uhr lenkte der 48-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz den beladenen Lkw eines Lebensmitteldiskonters samt Anhänger auf der L617 von Preding kommend in Richtung Stainz. Bei Grafendorf kam er in einer Linkskurve von der schneeglatten Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben rechts neben der Fahrbahn. Dabei kam der Lkw auf der rechten Fahrzeugseite, der Anhänger am Dach zu liegen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Grafendorf mussten den beladenen Lkw händisch entladen. Der 48-Jährige blieb unverletzt. Der Lkw wurde erheblich beschädigt.

Der betroffene Straßenabschnitt zwischen Grafendorf und Mettersdorf war für die Dauer der Aufräumarbeiten von 16.00 bis 18.40 Uhr lediglich einspurig passierbar. Für die vollständige Bergung des Fahrzeugs erfolgte eine Totalsperre bis 23.30 Uhr. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Brand von Hausbesitzern selbst gelöscht

Admont, Bezirk Liezen. – In den Morgenstunden des 29. Dezember 2020 geriet ein Kerzenständer im Eingangsbereich eines Einfamilienhauses in Brand. Die Flammen griffen auch auf die Außenfassade über und beschädigten diese. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Gegen 05.45 Uhr wurden die Hausbewohner von Nachbarn alarmiert. Ein nächst dem Hauseingang abgestellter Kerzenständer geriet aus ungeklärter Ursache in Brand, entzündete wiederum in der Nähe befindliches Dekorationsmaterial und griff auch auf die Außenfassade über. Die in Brand geratenen Gegenstände wurden von den Besitzern mit einem Handfeuerlöscher gelöscht. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at