Covid-19 PRÄVENTIONSKONZEPT des Skibetriebs am Loser für den Winter 2020/21

Sicherer Wintergenuss in Corona-Zeiten

Der Skibetrieb am Loser startet am 24. Dezember mit Loserjet und Sandlingjet. Laut Wetterprognose ist ab dem Christtag, 25.12. mit Neuschnee zu rechnen, weshalb von der Betriebsleitung mit der Öffnung weiterer Anlagen an den Weihnachtsfeiertagen gerechnet wird.

In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses des Nationalrates wurden neue Verordnungen für die Seilbahnbranche erlassen.
Die Loser Bergbahnen haben ihre Sicherheitsvorschriften umgehend adaptiert, weshalb ab dem 24. Dezember 2020 folgende Regeln in Kraft treten:
Bei den Loser Bergbahnen gilt FFP2-Masken-Tragepflicht für die verschließbaren 6er-Sesselbahnen Loserjet und Sandlingjet (mit Bubbles verschließbar). Dies gilt auch, wenn die Mitfahrenden alle in einem gemeinsamen Haushalt leben. Die Vorschrift ist gültig für Personen ab dem vollendeten 14. Lebensjahr. Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr sind von der Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen, ausgenommen. Sie müssen allerdings einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sind generell von der Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, ausgenommen.
Die Tragepflicht von FFP2-Masken gilt nicht für die offenen Sesselbahnen (DSB II, Loserfensterlift) und Schlepplifte. Trotzdem ist ein Mund-Nasenschutz ist zu tragen, sofern die Mitfahrenden nicht alle in einem gemeinsamen Haushalt leben.
FFP2-Masken sind an den Skikassen käuflich erwerbbar.
Verschließbare Sesselbahnen (zB. mit Bubbles) dürfen nur zu 50 % besetzt sein, sofern die Mitfahrenden nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben. Dies gilt für die 6er-Sesselbahnen, nicht aber für die offenen Sesselbahnen (DSB II, Loserfensterlift) und Schlepplifte.
Der Mindestabstand von einem Meter darf lediglich im Lift selbst bzw. beim Ein- und Aussteigen ausnahmsweise unterschritten werden. Beim Anstellen an Skikassa und bei den Liften ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen und mindestens ein Meter (nach allen Seiten) Abstand einzuhalten.
Die Skikassen befinden sich im Freien und werden so besetzt sein, dass Warteschlangen nach Möglichkeit vermieden und vorgeschriebene Abstände eingehalten werden können.
Alle Toilettanlagen bei Loser-Jet, Loserfenster und Loser-Alm sind während des Skibetriebs geöffnet. An allen Kasse und Toiletteanlagen stehen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.
Take-Away auf der Loser-Alm ist nicht erlaubt.

Mit Beachtung der Sicherheitsvorgaben und gegenseitiger Rücksichtnahme steht einer wunderbaren Winter-Auszeit am Loser nichts mehr im Wege!

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at