ASFINAG: 500 Mitarbeitende sind in ganz Österreich zu Weihnachten und Silvester im Einsatz

Tunnelwarten, Autobahnmeistereien und Mautstellen in voller Bereitschaft 

Auch zu Heiligabend oder zu Silvester können sich Autofahrerinnen und Autofahrer auf die ASFINAG verlassen. Denn zur stillsten Zeit des Jahres sind 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Österreich im Einsatz: in den 42 Autobahnmeistereien, an den sechs Mautstellen oder in den neun Verkehrsmanagement-Zentralen. So stellt die ASFINAG auch bei Schneefall höchste Einsatzbereitschaft sicher und überwacht auch während der Feiertage die 166 Tunnel in Österreich. „Wir wollen, dass unsere Kundinnen und Kunden zu jeder Zeit problemlos und sicher vorwärts kommen“, sagen die ASFINAG-Vorstände Hartwig Hufnagl und Josef Fiala, „unser Service für die Menschen kennt daher keinen Weihnachtsurlaub. Wir möchten uns bei allen ASFINAG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz an den Feiertagen ganz besonders bedanken.“

 „Driving home for christmas“ hat für viele ASFINAG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter eine ganz besondere Bedeutung. Durch ihren Einsatz am Heiligen Abend und auch zu Silvester sorgen sie dafür, dass die Menschen auf den hochrangigen Straßen gut unterwegs sind. In der Steiermark versehen unter anderen Robert Ganster und Harald Bauer in der Verkehrsmanagement-Zentrale in Bruck ihren Dienst, im konkreten Fall verbringen die beiden die Silvesternacht miteinander. Für die zwei bereits langjährigen ASFINAG-Mitarbeiter ist der Feiertagsdienst nichts Neues. „Für uns ist das kein Problem, unsere Arbeit ist wichtig. Wir sind da, damit die Menschen sicher unterwegs sein können“, sagt Bauer. „Meine Frau ist Intensivkrankenschwester, wir und unsere Kinder kennen das also ohnehin.“ Die Familien haben also Verständnis und in den zwei Haushalten wird nach Dienstplan gefeiert.

Arbeiten an den Weihnachtsfeiertagen – wie an anderen Tagen auch

Das Wetter etwa hat an Heilig Abend keine Pause. Sollte es also zu winterlichen Fahrbahnbedingungen oder gar Schneefällen kommen, rufen die Leitenden der 42 Autobahnmeistereien die jeweiligen Bereitschaften ab, um gemeinsam und gut gerüstet gegen Schnee und Eis vorzugehen. In den österreichweiten Verkehrsmanagement-Zentralen bleiben – so wie im gesamten Jahr auch – die Arbeitsplätze rund um die Uhr besetzt, auch an Heilig Abend oder Silvester. Bei Unfällen oder Pannen sind die ASFINAG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesen Nächten da, um sofort Hilfe zu leisten oder Einsatzkräfte zu alarmieren. Auch an den sechs Mautstellen der ASFINAG bleiben die Schranken nicht geschlossen. Allein hier sorgen mehr als 70 Personen dafür, dass Autofahrer ohne lange Wartezeiten zu jeder Tages- und Nachtzeit zu Weihnachten und Silvester etwa über die Brenner oder Tauern Autobahn kommen. 

Foto:
 (Copyright ASFINAG): Robert Ganster und Harald Bauer (rechts) werden die Silvesternacht – statt mit ihren Familien – gemeinsam in der Verkehrsmanagement-Zentrale in Bruck verbringen
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at