ÖSV: Die „Racer-Rookies“ fahren im Lachtal um Junioren-WM-Medaillen

Das Lachtal ist von Samstag bis Montag Schauplatz der Junioren-WM 2020 in den Parallelbewerben! Die Rookies unter den Raceboardern werden auf jenem Hang um die Medaillen fahren, auf dem sich Claudia Riegler 2015 zur Weltmeisterin im Parallelriesentorlauf gekürt hat und Julia Dujmovits (Silber im PSL), Marion Kreiner (Bronze im PSL) sowie Benjamin Karl (Bronze im PGS) ebenfalls Edelmetall für das ÖSV-Team geholt haben.

Die Titelkämpfe starten am Samstag, 19. Dezember, mit dem Parallelslalom. Am Sonntag (20.12.) steht der Parallelriesentorlauf auf dem Programm, ehe die WM am Montag (21.12.) mit dem Teambewerb (PGS) abgeschlossen wird. Der ÖSV hat bei den Damen die Kärntnerinnen Martina Ankele, Jessica Pichelkastner, Pia Schöffmann, die Steirerinnen Laura Marie Hobel und Carmen Kainz sowie die Niederösterreicherin Miriam Weis nominiert. Bei den Herren ist Österreich durch die Steirer Christoph Karner, Matthäus Pink, Julian Treffler und Sebastian Skoff sowie den Niederösterreicher Dominik Burgstaller vertreten. Das Trio Hobel, Kainz und Skoff wird nur den Parallelslalom bestreiten.

„Der Hang im Lachtal ist sehr anspruchsvoll und wird den Fahrern alles abverlangen. Vom Start geht es steil weg, der Mittelteil ist richtig flach, ehe es ins Ziel hinein noch einmal steil wird. Unsere Athletinnen und Athleten können bei dieser WM im eigenen Land wichtige Erfahrungen sammeln. Wir wollen die Erwartungen nicht allzu hoch schrauben, aber wenn wir einen sehr guten Tag erwischen, könnte auch etwas Zählbares herausschauen“, gibt sich ÖSV-Coach Bernd Krug auf die Frage nach den heimischen Medaillenchancen eher zurückhaltend.

Bei den Herren sticht mit dem 20-jährigen Russen Dmitry Loginov ein Name aus der Nennliste heraus. Der Doppelweltmeister 2019 von Park City (USA) hat auch bei Junioren-Titelkämpfen bereits viermal Gold geholt und zudem zwei Weltcupsiege auf seinem Konto. Mit Iaroslav Stepanko und Sofia Nadyrshina verfügt das russische Team über weitere Medaillenkandidaten, die bereits Weltcupluft geschnuppert haben. In den fünf WM-Entscheidungen sind mehr als 80 Athletinnen und Athleten aus 14 Nationen im Lachtal am Start.

*** ÖSV-Aufgebot für die Junioren-WM in den Parallelbewerben im Lachtal: ***

Damen (6): Martina Ankele (Alter 18), Jessica Pichelkastner (18), Pia Schöffmann (alle K/17), Laura Marie Hobel (19), Carmen Kainz (beide ST/19), Miriam Weis (NÖ/18).

Herren (5): Dominik Burgstaller (NÖ/19), Christoph Karner (17), Matthäus Pink (19), Sebastian Skoff (20), Julian Treffler (alle ST/16).

*** Programm: ***

Samstag, 19. Dezember 2020 (Parallelslalom):
09.30 Uhr: Qualifikation Damen und Herren
12.30 Uhr: Finale der Top 16 Damen und Top 16 Herren

Sonntag, 20. Dezember 2020 (Parallelriesentorlauf):
09.30 Uhr: Qualifikation Damen und Herren
12.30 Uhr: Finale der Top 16 Damen und Top 16 Herren

Montag, 21. Dezember 2020:
09.30 Uhr: Teambewerb (PGS)

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at