LH Hermann Schützenhöfer würdigt verstorbenen Priester Gottfried Lafer

Dankbar für humorvollen Menschen- und Gottesfreund

Graz (18.12.2020).- Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer würdigt eine der verdientesten steirischen Priesterpersönlichkeiten. Gottfried Lafer verstarb am 18.12.2020 im 89. Lebensjahr im Priesterheim in Graz.„Gottfried Lafer prägte in seinen 27 Jahren als Regens und in seinen fast 50 Jahren als Dompfarrer am Grazer Dom Generationen an Priestern und Menschen, mit denen er Zeit seines Lebens verbunden blieb. Er prägte ein Gesicht der Katholischen Kirche in der Steiermark das einladend, kunstsinnig, intellektuell und stets mit allen großen Institutionen des Landes verbunden und im Austausch war und ist. Sein maßgebliches Wirken bei den Papstbesuchen in Österreich und sein unermüdlicher Einsatz für die Schönheit der Liturgie verlangen auch weit über die Grenzen der Steiermark hinaus größten Respekt ab. Wir können stolz und dankbar sein für diesen humorvollen Menschen- und Gottesfreund. Nach Bischof Johann Weber und Prof. Philipp Harnoncourt verliert die Diözese, das Land und ich persönlich, einen großen Priester und Freund“, so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.
Gottfried Lafer (1932-2020) 

© Foto: Gerd Neuhold/Sonntagsblatt
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at