Thomas Gaisberger / Oberbank Bad Aussee: Weitere Börsenanstiege in Europa und den USA

Europäische Aktien bauten am Donnerstag ihre Gewinne den vierten Tag in Folge aus, da die Hoffnung auf ein Brexit-Handelsabkommen und die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Einführung eines COVID-19-Impfstoffs in Europa vor dem neuen Jahr zunahm. Auch in den USA legte der Börsenindex S&P 500 zu und nahm ein neues Allzeithoch ins Visier, während die Gesetzgeber über die Details der fast 900 Milliarden Dollar schweren Coronavirus-Hilfe stritten. Händler erhöhten unterdessen ihre Wetten darauf, dass ein Konjunkturpaket in Washington verabschiedet wird. Der Dollar setzte seine Talfahrt fort, nachdem die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenunterstützung auf 885.000, statt geschätzten 818.000, gestiegen war – Staatsanleihen tendierten höher. Weiters stiegen Kupferpreise auf den höchsten Stand seit fast 8 Jahren.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at