Land Steiermark bietet weitere kostenlose Antigen-Schnelltests vor Weihnachten an

Um auch an den bevorstehenden Weihnachtsfeiertagen höchstmögliche Sicherheit bieten zu können, gibt es für die Steirerinnen und Steirern von 21. bis 23. Dezember die Möglichkeit, sich kostenlos auf COVID-19 testen zu lassen.

Das Land Steiermark stellt dafür in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Bundesheer, welches die Organisation, die Logistik und die Betreuung der Teststraßen übernimmt, ausgewählte Standorte für die steirische Bevölkerung zur Verfügung: Bruck an der Mur, Liezen, Gleisdorf, Judenburg und Graz (Messehalle).

An allen Standorten gelten dieselben Öffnungszeiten: Am 21. und 22. Dezember jeweils von 8 bis 20 Uhr sowie am 23. Dezember von 8 bis 13 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldetool des Bundes unter diesem Link. Eine telefonische Anmeldung zur Testung ist nicht vorgesehen, jedoch besteht die Möglichkeit auch ohne Anmeldung an einen der ausgewählten Standorte zur Testung zu kommen.

Dieses Angebot soll die bereits bestehenden Testmöglichkeiten bei Ärztinnen und Ärzten sowie Apotheken ergänzen.

 „Alle Steirerinnen und Steirer, die sich vor Weihnachten testen lassen möchten, haben mit diesem Serviceangebot eine Möglichkeit dazu. Damit können Sie sich selbst sowie Ihre Familie im Vorfeld der weihnachtlichen Zusammenkünfte bestmöglich schützen“, betonen Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß und Soziallandesrätin Doris Kampus.

„Das Österreichische Bundesheer wird diesem Angebot an die Bevölkerung der Steiermark den organisatorischen Rahmen bieten und das notwendige Personal dafür zur Verfügung stellen“, sagt der steirische Militärkommandant Heinz Zöllner.

„Ein großes Dankeschön geht an das Österreichische Bundesheer, das in kürzester Zeit die erforderlichen personellen Ressourcen für die Durchführung dieser zusätzlichen Testungen zur Verfügung stellt“, so Harald Eitner, Leiter der Fachabteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at