FIS Weltcup Ramsau: mehrere COVID-19-Fälle

Im Vorfeld des FIS Nordischen Weltcups in Ramsau gab es leider mehrere COVID-19-Fälle. Insgesamt vier Personen aus drei Nationen wurden bei ihrer Anreise positiv auf das Coronavirus getestet. Athletinnen oder Athleten sind nicht betroffen. Die positiv getesteten Personen konnten noch vor ihrer Akkreditierung für die Veranstaltung abgesondert werden und befinden sich bereits in Quarantäne. Alle notwendigen Schritte wurden in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden und der FIS umgesetzt und zeigen einmal mehr, wie gut das COVID-19-Sicherheitskonzept des Österreichischen Skiverbandes funktioniert. Der weitere Verlauf der Weltcupveranstaltung in Ramsau ist dadurch nicht betroffen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at