Neue Insulinformel für ein effektives Blutzuckermanagement

Studienergebnisse zeigen neue Behandlungsmöglichkeit auf

Bei Menschen, die an Typ-1 Diabetes erkrankt sind, produziert die Bauchspeicheldrüse zu wenig bis kein Insulin, was wiederum zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führt. Daher ist rasch verfügbares bzw. wirkendes Insulin essentiell, um den Mahlzeitenbedarf an Insulin zu decken und die gefährliche Entgleisung des Blutzuckerspiegels zu verhindern. Forscher*innen der Med Uni Graz haben nun Studienergebnisse veröffentlicht, die eine neuartige Insulinformel präsentieren, um ein noch effektiveres Blutzuckermanagement zu ermöglichen.

Superschnelles Insulin für ein effektives Blutzuckermanagement

Österreichweit sind rund 40.000 Menschen an Typ-1 Diabetes erkrankt. „Bei dieser Erkrankung handelt es sich um den klassischen Insulinmangel-Diabetes, der meist im Kindes- oder Jugendalter beginnt“, erklärt Eva Svehlikova von der Klinischen Abteilung für Endokrinologie und Diabetologie der Med Uni Graz und Erstautorin der nun in „Diabetes Care“ veröffentlichten Studie. Typ-1 Diabetes entsteht durch einen Mangel am Hormon Insulin, da die insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse durch körpereigene Antikörper zerstört werden. Um den Blutzuckerspiegel dennoch im Gleichgewicht halten zu können, muss dem Körper Insulin mittels Injektion zugeführt werden. Für ein effektives Blutzuckermanagement sind Insulinprodukte entscheidend, die im Körper rasch verfügbar sind und ihre Wirkung schnellstmöglich entfalten.

Im Rahmen einer klinischen Phase-I-Studie konnte nun an der Med Uni Graz gezeigt werden, dass das ultraschnell wirkende Insulinprodukt „AT247“ von Arecor das Potenzial hat, die Glukosekontrolle signifikant zu verbessern und sowohl eine Über- als auch Unterzuckerung zu verhindern.

Weitere klinische Untersuchungen laufen

Eva Svehlikova, Erstautorin der Studie, sagt: „Die Veröffentlichung dieser Daten in einem von Expert*innen begutachteten Journal unterstützt die beschriebene Wirkung von AT247 als vielversprechenden Kandidaten für das Streben nach ultraschnell wirkendem Insulin der nächsten Generation zur Verbesserung der Blutzuckerkontrolle und Flexibilität der Dosierung. Diese frühen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass AT247 möglicherweise auch eine künstliche Bauchspeicheldrüse mit vollständig geschlossenem Kreislauf ermöglicht, eine potenziell lebensverändernde Behandlungsoption für Menschen mit Diabetes. “

Der nächste Schritt auf dem Entwicklungsweg für AT247 wird darin bestehen, die Vorteile des Produkts im klinischen Umfeld weiter zu untersuchen.

Fotos: Med Uni Graz

Thomas Pieber
Eva Svehlikova
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at