Raubüberfall – Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Nachtrag zur Presseaussendung vom 11. Dezember 2020: Raubüberfall

Graz, Bezirk Geidorf. – Wie bereits berichtet, überfiel am Abend des 10. Dezember 2020, ein bislang unbekannter Täter eine Tankstelle. Verletzt wurde niemand.

Zu diesem Überfall werden nun zwei Bilder aus der Überwachungskamera nachgereicht.

Eine Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz zur Veröffentlichung liegt vor.

Täterbeschreibung:

Mann (eventuell Ausländer), 170 bis 175 Zentimeter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt, mittlere Statur, braune Augen, dunkler Teint, sprach Deutsch mit eventuell ausländischem Akzent.

Bekleidet war er mit einer dunkelbraunen Kapuzenlederjacke, darunter eine dunkle Oberbekleidung, schwarze Jogginghose, dunkle Schirmkappe, leuchtorange oder leuchtrote Sportschuhe, schwarze Handschuhe mit drei hellen Streifen.

Maskierung: Kapuze der dunkelbraunen Kapuzenjacke über den Kopf gezogen, darunter dunkle Schirmkappe, dunkles Tuch oder dunklen Schal bis über die Nase bzw. bis unter die Augen hochgezogen.

Bewaffnet war er mit einer silberfärbigen Pistole.

Etwaige Täterhinweise bzw. Hinweise zur Tat selbst, zur Flucht des Täters oder zu dessen auffälliger Bekleidung werden an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Tel. Nr.: 059 133/60 3333, erbeten.

Schussabgabe aus einem Wohnhaus

Empersdorf, Bezirk Leibnitz. – Sonntagnacht, 14. Dezember 2020, schoss ein 51-Jähriger mit einer Langwaffe aus seinem Wohnhaus. Es wurde niemand verletzt.

Gegen 02:30 Uhr erstattete die 16-jährige Tochter des Mannes über Ersuchen von diesem die Anzeige, dass eine Person um sein Haus schleichen würde. Eine Streife begab sich zur Einsatzörtlichkeit. Als die Polizisten gerade das Grundstück betreten wollten, schoss der 51-Jährige plötzlich mit einer Schrotflinte, die er legal besessen hatte, durch das geschlossene Wohnzimmerfenster. Der Schuss verfehlte die Polizisten um einige Meter. In weiterer Folge zogen sich diese zurück und forderten Verstärkung an. 
Gegen 03:10 Uhr rief der Mann über Notruf die Rettung an und teilte mit, dass er jemanden vor seinem Haus erschossen habe. Das Einsatzkommando Cobra, welches zur Amtshandlung hinzugezogen wurde, drang in das Wohnhaus ein und nahm den Mann fest. Bei den anschließenden durchgeführten Einvernahmen durch Beamte des Landeskriminalamtes Steiermark gab der Leibnitzer an, dass er seit längerem unter einer psychischen Erkrankung leide und er niemanden verletzen oder töten habe wollen.

Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Graz-Jakomini an.

Forstunfall

Pöls-Oberkurzheim, Bezirk Murtal. – Bei Forstarbeiten Dienstagvormitttag, 15. Dezember 2020, wurde ein 41-Jähriger unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 08:00 Uhr war der 41-Jährige aus dem Bezirk Murtal in seinem Wald mit Holzarbeiten beschäftigt. Mit einer Motorsäge schnitt er Äste von bereits gefällten Bäumen ab. Aus unbekannter Ursache „schlug“ plötzlich die Motorsäge aus und er schnitt sich in den linken Unterschenkel. Obwohl er eine Schnittschutzhose trug, erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. In der Folge verständigte er per Telefon seine Gattin, die wiederum die Rettungskräfte alarmierte.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletze ins LKH Murtal, Standort Judenburg, eingeliefert.

Brandursachenermittlung

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Wie bereits berichtet, kam es Sonntagabend, 13. Dezember 2020, zu einem Wohnungsbrand. Die 77-jährige Bewohnerin verstarb am Brandort.

Kriminalisten des Landeskriminalamtes Steiermark konnten nun gemeinsam mit einem Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark die Brandausbruchsstelle im Vorzimmer im Bereich eines improvisierten Altars feststellen. In diesem Bereich konnte im Brandschutt eine Vielzahl von Kerzen vorgefunden werden. Jegliche andere Zündquellen werden ausgeschlossen.
Bei der durchgeführten Obduktion wurde als Todesursache eine CO-Vergiftung festgestellt.
Durch den Brand entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 100.000 Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at