Skiflug-WM: Hayböck zur Halbzeit auf Medaillenkurs



Nach zwei von vier Flügen bei der Skiflug-WM in Planica (SLO) mischt Michael Hayböck um eine Medaille mit. In Führung liegt Karl Geiger (GER) vor Halvor Eigner Granverud (NOR) und Markus Eisenbichler (GER). 

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Gesamtweltcupsieger Stefan Kraft, ging das ÖSV-Team mit dem Debütanten Timon-Pascal Kahofer als vierten Athleten im Einzelbewerb  an den Start. Nach der durch den Covid-19 Virus bedingten Absage der Veranstaltung im März dieses Jahres, wird diese nun auf der slowenischen Flugschanze nachgeholt.

Nachdem Michael Hayböck bereits in der Qualifikation mit einem Flug auf 247,5 Metern überzeugen konnte und damit Zweiter wurde, konnte der Oberösterreicher auch im heutigen Wettkampf an diese Leistung anschließen. Flüge auf 245,5 und 217 Meter bedeuten zwischenzeitlich Platz vier für den 29-Jährigen. Philipp Aschenwald zeigte Flüge auf 201,5 und 218 Meter und liegt damit nach zwei von vier Durchgängen auf Rang 18. Gregor Schlierenzauer belegt zur Halbzeit Platz 26. Der Tiroler landete bei 193 und 199,5 Metern. Newcomer Kahofer verpasste als 34. knapp den zweiten Durchgang. 

Morgen Samstag stehen die Wettkampflüge drei und vier am Programm. Beginn ist um 16:00 Uhr. Am Sonntag folgt ab 16:00 Uhr mit dem Teambewerb der Abschluss der Weltmeisterschaft in Planica.

***Weiteres Programm der Skiflug-WM***

Samstag, 12. Dezember
15:00 Uhr: Probedurchgang
16:00 Uhr: Wettkampf (Einzel: Durchgang 3+4)

Sonntag, 13. Dezember
15:00 Uhr: Probedurchgang
16:00 Uhr: Wettkampf (Team)

Alle Zeiten: CET

Zwischenergebnis Skiflug-WM Planica (11.12.2020)
https://oesv.info/media2/presse/47a48a679780a405.pdf

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at