Biathlon: Leitner und Eder in den Top-15



Nach den Damen haben auch die Herren den ersten Sprint in Hochfilzen absolviert. Das ÖSV-Team zeigte eine mannschaftlich starke Leistung und sowohl Felix Leitner als auch Simon Eder konnten sich unter den Top-15 platzieren. Leitner blieb am Schießstand fehlerlos, zeigte eine starke Laufleistung und sicherte sich mit Platz 12 sein bisher bestes Saisonergebnis. Auch der Salzburger Routinier Simon Eder zeigte eine makellose Schussleistung. Der 37-Jährige konnte auch auf der Loipe mit der Weltspitze mithalten und landete am Ende auf Platz 13. Mit David Komatz auf Platz 22 und Julian Eberhard auf Platz 34 konnten sich zwei weitere Österreicher in den Weltcup-Punkterängen platzieren. Harald Lemmerer belegte Rang 46. Patrick Jakob (Rang 86) konnte sich nicht für die Verfolgung qualifizieren.

Den Sieg sicherte sich der Norweger Johannes Dale. Der 23-jährige blieb am Schießplatz fehlerfrei, war auf der Lope der Schnellste im gesamten Feld und durfte sich am Ende über seinen ersten Weltcup-Sieg freuen. Auf Platz zwei landete mit 17,1 Sekunden Rückstand der Franzose Quentin Fillon Maillet. Sein Landsmann Fabien Claude wurde Dritter. 


STIMMEN:


Simon Eder:
„Meine körperliche Verfassung ist im Moment noch nicht ganz am Maximum, aber heute hat mich das Service-Team weit nach vorne „gewachselt“, denn ich hatte wirklich unglaublich gutes Material. Es ist ein Traum, dass es daheim so gut funktioniert hat. Es war beim Einschießen wirklich schwierig, im Rennen konnte ich meine Schussserien aber super durchziehen. Das Rennen heute hat mir richtig Spaß gemacht.“

Felix Leitner:

„Der Top-15 Platz war heute unser Ziel und das haben wir erreicht. Den 12. Platz hätte ich vor dem Rennen sicher genommen und ich bin auf jeden Fall zufrieden. Ich freue mich sehr auf die Verfolgung morgen, da ist jetzt einiges möglich. Nach der guten Leistung in der Staffel in Finnland und dem Rennen heute komme ich langsam in eine Art „Wohlfühlbereich“ und jetzt gilt es, die Leistung weiter zu steigern und vielleicht schon morgen bei der Verfolgung noch zu verbessern. Dann werden wir sehen, was am Ende rauskommt. Es gibt auf jeden Fall noch Luft nach oben und Hochfilzen ist einfach meine Heimat, da bin ich immer gern.“

David Komatz:
„Es war so cool heute hier zu laufen. Beim Schießen hat alles perfekt funktioniert und ich bin so froh, dass es endlich wieder einmal für eine ansprechende Platzierung gereicht hat. Der Leidensweg war doch sehr lang und darum freut es mich jetzt umso mehr, dass ich heute wieder bei der erweiterten Weltspitze dabei sein konnte.“


Wettkampfprogramm Hochfilzen – Weltcup 3:
Samstag, 12.12.2020, Staffel Damen, 11.45 Uhr
Samstag, 12.12.2020, Verfolgung Herren, 14.45 Uhr
Sonntag, 13.12.2020, Verfolgung Damen, 11.45 Uhr
Sonntag, 13.12.2020, Staffel Herren, 14.00 Uhr

Wettkampfprogramm Hochfilzen – Weltcup 4:
Donnerstag, 17.12.2020, Sprint Herren, 14.15 Uhr
Freitag, 18.12.2020, Sprint Damen, 14.15 Uhr
Samstag, 19.12.2020, Verfolgung Herren, 13.00 Uhr
Samstag, 19.12.2020, Verfolgung Damen, 15.00 Uhr
Sonntag, 20.12.2020, Massenstart Herren, 12.00 Uhr
Sonntag, 20.12.2020, Massenstart Damen, 14.25 Uhr

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at