Alpine Notlage. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Oberwölz, Bezirk Murtal. – Donnerstagabend, 10. Dezember 2020, geriet eine 60-Jährige bei einer Skitour auf den Hohen Zinken in eine alpine Notlage.

Gegen 10:00 Uhr startete die 60-Jährige aus dem Bezirk Murtal ihre Skitour auf den Hohen Zinken im Skigebiet Lachtal. Ihre Route führte über das „Große Lachtal“ zum Gipfel des Schießecks. Als sie über den Hohen Zinken wieder zurück zum Ausgangspunkt abfahren wollte, dürfte die Frau den weiteren Verlauf ihrer Route vermutlich aufgrund starken Nebels und einer geringen Sichtweite nicht gefunden haben.

Gegen 15:00 Uhr verständige die 60-Jährige einen Bekannten, der wiederum die Einsatzkräfte alarmierte. Bei einer groß angelegten Suchaktion, bei der 49 Einsatzkräfte der Bergrettung Murtal und sechs Alpinpolizisten im Einsatz standen, konnte die Frau gegen 19:40 Uhr unverletzt aufgefunden werden.

Verkehrsunfall

Hart, Bezirk Weiz. – Donnerstagnacht, 10. Dezember 2020, kam ein 23-Jähriger aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Pkw von der Straße ab und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. 

Gegen 21:00 Uhr lenkte der 23-jährige Grazer seinen Pkw auf der L 64 vom Rechberg kommend in Richtung Passail. In einer Linkskurve dürfte der 23-Jährige aus bislang unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn abgekommen und etwa 30 Meter über eine schneebedeckte Wiese geschlittert sein. In weiterer Folge dürfte der Pkw in ein dort befindliches Bachbett gestürzt sein.

Der Pkw-Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins LKH Weiz gebracht. Der Pkw dürfte bei dem Vorfall erheblich beschädigt worden sein. Die Freiwillige Feuerwehr Passail stand im Einsatz. 

Einbruch in Einfamilienhaus

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Freitagfrüh, 11. Dezember 2020, wurde ein Einbrecher von einer Hausbesitzerin vertrieben. Verletzt wurde niemand.

Gegen 02:30 Uhr brach ein unbekannter Täter die Eingangstür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchte in der Folge die Räume. Dadurch wurde die 79-jährige Hausbesitzerin geweckt und hielt Nachschau. Dabei kam ihr der unbekannte Täter entgegen. Durch die Schreie der Frau wurde er jedoch vertrieben. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Raubüberfall

Graz, Bezirk Geidorf. – Am Abend des 10. Dezember 2020 überfiel ein bislang unbekannter Täter eine Tankstelle. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen sind im Gange.

Gegen 21:00 Uhr betrat der Mann die Tankstelle und begab sich zum Kassenbereich. Durch die Durchreiche der Plexiglasscheibe bedrohte er den 28-jährigen Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte Bargeld. Der Angestellte überreichte dem Verdächtigen das Geld aus der Kasse in derzeit unbekannter Höhe. Danach flüchtete der Mann in unbekannte Richtung, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bis dato negativ.

Beschreibung des unbekannten Täters: 170 cm bis 175 cm groß, dunklerer Hauttyp, dunkle Bekleidung.

Das Landeskriminalamt Steiermark ersucht Zeugen, sich unter der Telefonnummer +43 59 133 60 3333 zu melden.

Arbeitsunfall

Hartl, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Eine 40-Jährige zog sich bei einem Arbeitsunfall Freitagnachmittag, 11. Dezember 2020, eine schwere Verletzung zu und musste in s in das LKH Hartberg gebracht werden. 

Die 40-jährige Ungarin war gegen 17.45 Uhr in einer Halle an einer Verpackungsmaschine für Lebensmittel tätig. Nach einer Fehlermeldung über ein blockierendes Förderband wollte sie dieses mit der rechten Hand anstoßen, um den Produktionsablauf wieder in Gang zu setzen. Dabei geriet die Ungarin mit der Fingerkuppe eines rechten Fingers zwischen zwei Förderbänder und erlitt eine schwere Verletzung. Die Frau wurde nach der medizinischen Erstversorgung in das LKH Hartberg gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at