AMS Liezen: Für die Zukunft gerüstet

In Krisenzeiten ist berufliche Qualifizierung das Gebot der Stunde: Das AMS Steiermark wird in den nächsten Monaten tausende arbeitslose Steirerinnen und Steirer mit Fachausbildungen und Qualifizierungen bei der Jobsuche eine neue Perspektive geben und unterstützen.

Seit dem Frühjahr prägt das Coronavirus den Alltag, die Auswirkungen der gesundheitspolitischen Maßnahmen auf die heimische Wirtschaft und damit auch auf den Arbeitsmarkt sind enorm. Vor diesem Hintergrund hat die österreichische Bundesregierung mit Oktober 2020 die „Corona-Arbeitsstiftung“, die nun unter dem Titel „Corona-Joboffensive“ läuft, ins Leben gerufen – im Zuge einer Qualifizierungsoffensive soll Arbeitsuchenden die Chance einer beruflichen Weiterbildung ermöglicht werden. „Mit der herausfordernden Situation am regionalen Arbeitsmarkt werden wir noch länger konfrontiert sein“, betont der Leiter des AMS Liezen, Helge Röder. „In solchen Krisenzeiten ist berufliche Qualifizierung daher das Gebot der Stunde: Es ist gut und sinnvoll, wenn arbeitslose Menschen aus der Krise besser qualifiziert herauskommen als sie hineingegangen sind. Wir wollen daher in den nächsten Monaten die Zahl unserer Fachausbildungen und Qualifizierungen deutlich erhöhen, damit die heimischen Betriebe, wenn es wieder aufwärts geht, mit gut ausgebildeten Fachkräften neu durchstarten können.“

Der Schwerpunkt der Qualifizierungsoffensive des AMS im Bezirk Liezen liegt auf Schulungen in Zukunftsberufen in den Bereichen Pflege, IT und Digitalisierung oder im Bereich von Green Jobs, aber auch Ausbildungen im Tourismus, der Kinderbetreuung oder im handwerklich-technischen Bereich werden angeboten. Alle arbeitslosen Personen, die eine mindestens vier Monate dauernde Ausbildung vom AMS starten, erhalten zusätzlich zum Arbeitslosengeld einen „Bildungsbonus“ von vier Euro täglich. „Arbeitsuchende, die sich beruflich weiterbilden wollen, können ab sofort eine spezielle Qualifizierungs-Beratung in Anspruch nehmen. Der beste Weg, mit dem AMS Kontakt aufzunehmen, ist dabei das eAMS Konto“, informiert Röder abschließend.

Neben der Jobvermittlung unterstützt das AMS Liezen arbeitsuchende Personen in der Aus- und Weiterbildung und bietet somit neue Perspektiven. Im Rahmen der „Corona -Joboffensive“ wird dabei ein spezieller Schwerpunkt auf Qualifizierungen in den nächsten Monaten gelegt, informiert AMS Liezen Leiter Helge Röder.

Bildkennung: photoINstyle

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at