ÖBB: Park & Ride-Anlage am Bahnhof Kindberg vergrößert

Deutlich mehr Platz für PKWs, Fahrräder und Motorräder zum Umsteigen auf die umweltfreundliche Bahn

(Kindberg, 7. Dezember 2020) – Die ÖBB erweitern in ganz Österreich laufend das Angebot an Park & Ride- und Bike & Ride-Anlagen an den Bahnhöfen. Damit wird das Umsteigen auf die Bahn noch einfacher und komfortabler. Am Bahnhof Kindberg konnte jetzt ein solches Erweiterungsprojekt für die Fahrgäste abgeschlossen werden.

62 neue Park & Ride-Plätze und eine neue überdachte Bike & Ride-Anlage für 21 Fahrräder und 10 zusätzliche Motorrad-Abstellplätze wurden fertiggestellt. Die Kosten von 480.000 Euro teilen sich ÖBB und Land Steiermark, die Stadtgemeinde Kindberg ist für die Pflege und den Winterdienst der Bike & Ride- und Park & Ride-Anlage zuständig.

Silvia Angelo, Vorstandsdirektorin ÖBB-Infrastruktur AG: „Die ÖBB investieren in den Ausbau von Park & Ride- bzw. Bike & Ride-Anlagen, um damit eine optimale Schnittstelle zwischen Individual- und öffentlichem Verkehr anzubieten. Damit wollen wir – gemeinsam mit unseren Partnern – noch mehr Menschen dafür begeistern, möglichst viele Wege mit der umweltfreundlichen Bahn zurückzulegen.“

Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang: „Es freut mich sehr, dass durch die Erweiterung der neuen Park & Ride-Anlage am Bahnhof Kindberg der Umstieg von der Straße auf die Bahn noch einfacher geworden ist. Ich bin davon überzeugt, dass durch diese moderne Anlage noch mehr Menschen dazu bewegt werden, die umweltfreundliche, sichere und stressfreie Bahn zu benutzen. Optimale Umstiegsmöglichkeiten vom Individual- auf den Öffentlichen Verkehr stellen auch eine spürbare Aufwertung unserer S-Bahn-Linien dar.“

Bürgermeister Christian Sander: „„Ich als Bürgermeister bedanke mich im Namen der Fahrgäste für die gute Zusammenarbeit mit der ÖBB bei der Erneuerung der P&R-Anlage in Kindberg. Es freut mich, dass jetzt mehr Parkmöglichkeiten für Räder, Mopeds und Autos zur Verfügung stehen.“

Foto:
©ÖBB/Schwab

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at