Pkw-Brand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Jakomini. – Aus bislang unbekannter Ursache kam es Dienstagnachmittag, 1. Dezember 2020, zum Brand eines Pkws. Verletzt wurde niemand.

Gegen 15:20 Uhr fuhr ein 44-Jähriger aus Graz mit einem Pkw in der Grazer Wielandgasse. Plötzlich bemerkten er und sein Beifahrer Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Der Lenker hielt das Fahrzeug auf Höhe des Hauses Wielandgasse 22 an und beide Personen stiegen aus. Kurz danach stand der Pkw in Vollbrand. Die verständigte Berufsfeuerwehr Graz konnte den Brand rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Die genaue Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Radfahrerin gestürzt

Lieboch, Bezirk Graz-Umgebung. – Dienstagmittag, 1. Dezember 2020, kam eine 72-jährige Radfahrerin zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Gegen 11:50 Uhr beabsichtigte die 72-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit ihrem Fahrrad die Radfahrerüberfahrt in der Packer Straße in Richtung Kreisverkehr Ortszentrum Lieboch zu überqueren. Zur gleichen Zeit wollte ein ihr entgegenkommender Pkw, gelenkt von einem 50-Jährigen aus dem Bezirk Voitsberg, über die Radfahrerüberfahrt zu einem Haus zufahren. In der Folge kam die Radfahrerin zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Laut Angaben der 72-Jährigen habe ihr der Pkw-Lenker den Vorrang genommen, wodurch sie stark abbremsen habe müssen und vom Fahrrad gestürzt sei. Der 50-Jährige gab an, dass er sich zwar mit einem Teil der Fahrzeugfront auf der Überfahrt befunden habe, die Radfahrerin jedoch noch genügend Platz zum Vorbeifahren gehabt hätte.

Nach der Erstversorgung wurde die 72-Jährige ins LKH Voitsberg eingeliefert.

Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Pischelsdorf, Bezirk Weiz. – Am Mittwochnachmittag wurden Eine 18-Jährige PKW Lenkerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung sowie eine 48-Jährige aus dem Bezirk Weiz bei einem Verkehrsunfall verletzt.

Gegen 16.10 Uhr lenkte eine 48-Jährige ihren PKW auf der B 54 von Gleisdorf kommend in Richtung Kaindorf. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr die 18-Jährige in entgegengesetzte Richtung und beabsichtigte nach links abzubiegen. Dabei dürfte sie den entgegenkommenden PKW der 48-Jährigen übersehen haben, sodass die beiden Fahrzeuge kollidierten.

Die Bergung der verunfallten Fahrzeuge sowie die Reinigung der Unfallstelle erfolgte durch die FF Pischelsdorf.

Beide Lenkerinnen waren ansprechbar, erlitten aber Verletzungen derzeit unbestimmten Grades. Ein Alkotest wurde durchgeführt und verlief bei Beiden negativ. 

Streit endete blutig

Graz, Bezirk Gries.- Zwei in Graz wohnhafte amtsbekannte Syrer gerieten Mittwochmittag in Streit und verletzten sich dabei gegenseitig mit einem Messer.

Gegen 13.00 Uhr gerieten laut Zeugenaussagen zwei syrische Staatsbürger (34 und 37 Jahre alt), vermutlich auf Grund einer Auseinandersetzung welche bereits im Oktober stattgefunden hat, erneut in Streit. Dabei dürfte der 34-Jährige dem 37-Jährigen mit mehreren Messerstichen am Rücken und am Oberarm verletzt haben. Im Gegenzug dürfte der 34-Jährige dem 37-Jährigen eine Stich- bzw. Schnittwunde am Oberschenkel zugefügt haben.

Gegen beide Beschuldigten wurde die Festnahme ausgesprochen. Der 34-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung im UKH ins Polizeianhaltezentrum überstellt werden. Der 34-Jährige befindet sich nach wie vor im LKH Graz. Es besteht keine Lebensgefahr. Der Verletzungsgrad ist derzeit unbekannt.

Durchgeführte Zeugenbefragungen brachten bislang keine neuen Erkenntnisse zum Tathergang. Eine Befragung der Beschuldigten sowie weitere Ermittlungen folgen in den kommenden Tagen.

Brand eines Wohnhauses

Graz, Bezirk Eggenberg. – Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Mittwochmorgen zum Brand eines Wohnhauses. Die Hausbesitzerin wurde leicht verletzt.

Gegen 08.00 Uhr geriet das Haus einer 56-Jährigen Grazerin in Brand. Die Berufsfeuerwehr Graz war mit 24 Mann im Einsatz und löschte das in Flammen stehende Haus. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt – die Ermittlungen laufen. Das Opfer wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das LKH Graz verbracht. Das Wohnhaus ist auf Grund des Löschwassers sowie dem Brand bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Schadenshöhe derzeit unbekannt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at