Gegen Graz wollen die Red Bulls gleich nachlegen

 Die Steirer kommen als Tabellenführer nach Salzburg

Salzburg, 28. November 2020 | Der EC Red Bull Salzburg trifft morgen, Sonntag, in der bet-at-home ICE Hockey League zuhause auf die Moser Medical Graz99ers (16:30 Uhr, Red Bulls Livestream). Die Red Bulls sind erst gestern im Heimspiel gegen Hydro Fehérvár AV19 auf die Siegerstraße zurückgekehrt und wollen nun mit derselben Performance auch gegen Tabellenführer Graz reüssieren. 

„Wir müssen sicherstellen, dass wir am Sonntag mental und physisch wieder bereit sind, zu spielen. Wir haben gestern wieder einiges gelernt und wir haben viel richtig gemacht, an dem wir festhalten wollen“, legt Salzburgs Head Coach Matt McIlvane gleich einmal die Basis für das Heimspiel gegen die Moser Medical Graz99ers. Und in der Tat haben die Red Bulls die Ungarn im ersten Drittel fast überrannt, ehe auch die zu ihrem Spiel fanden und den Salzburgern dann ebenbürtig waren. 

Ein mindestens genauso starker Gegner ist morgen mit den Grazern zu erwarten, auch wenn die gestern zuhause gegen den EC-KAC mit 3:6 das Nachsehen hatten und damit nach drei Siegen en Suite gestoppt wurden. Insgesamt aber sind die Steirer im Moment das Maß der Dinge in der ICE Hockey League und halten mit zehn Siegen und vier Niederlagen aus 14 Spielen die Tabellenführung. 

Für die Red Bulls ist es die erste Saisonbegegnung mit den Steirern, die nun schon in der fünften Saison auf die Dienste von Trainerfuchs Doug Mason bauen. Der hat sich wieder ein Lineup zusammengestellt, das im Moment richtig gut funktioniert. Gleich vier Neuzugänge liegen an der Spitze der teaminternen Scorerliste, und Kapitän Tony Cameranesi zählt mit neun Toren und neun Assists auch zu den Top-Scorern der ICE Hockey League. Mit 51 geschossenen Toren – genauso viele wie Fehérvár AV19 – sind die Steirer auch die offensiv-gefährlichste Mannschaft. 

Matt McIlvane wird die Red Bulls, die sich in den letzten drei Runden von Spiel zu Spiel deutlich steigerten, auf die Grazer 100%-ig einschwören: „Die neuen Spieler bei ihnen können zweifellos Tore schießen und man muss gleich auf drei Linien aufpassen, die scoren können. Dougs Teams sind immer gut organisiert und wissen, wie man spielt. Die Grazer sind auf jeden Fall ein starker Gegner.“ 

Die Red Bulls aber sind heiß auf den nächsten ‚Dreier‘ und können mit derselben Mannschaft wie gestern antreten, sprich ohne die Rekonvaleszenten Mario Huber, Filip Varejcka und Alexander Rauchenwald. Das Spiel in der Salzburger Eisarena beginnt um 16:30 Uhr und wird live im kostenlosen Stream der Red Bulls übertragen. 

bet-at-home ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers
So, 29.11.2020; Salzburger Eisarena, 16:30 Uhr
Red Bulls Livestream   

Die nächsten Spiele der Red Bulls

So, 29.11.20 | EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers | 16:30 | Livestream 
Di, 01.12.20 | EC Red Bull Salzburg – Hydro Fehérvár AV19 | 19:15 | Livestream
Fr, 04.12.20 | Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg | 19:15 | Sky sport
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at