Die „Hoagascht“-Glanzlichter 2020

„Hoagascht: Jahresrückblick 2020“ am So., 27.12., ab 19:45 Uhr

Das ganze Jahr über holt der „Hoagascht“ Brauchtum, Handwerkskunst, Traditionen und Volksmusik vor den Vorhang. Zum Jahresende blicken die Moderatoren Conny Bürgler, Christina Ömmer, Richard Deutinger und Patrick Eisl zurück auf ein ereignisreiches „Hoagascht“-Jahr und es gibt ein Wiedersehen mit den schönsten Momenten: vom neuen Glockenklang im Wiener Stephansdom bis zum Goiserer U-Boot.


Conny Bürgler und die Letzten ihrer Zunft
Conny Bürgler besuchte Unternehmen, die sich als Letzte in Österreich professionell einer Handwerkskunst widmen. So wie die Zinngießerei Chlada im niederösterreichischen Kaltenleutgeben und die Teppichstickerei der Familie Friedrich in Groß-Siegharts. Ebenso in Niederösterreich beheimatet sind Babsi Bürgmayr-Posseth und Michi Hörmann, die sich mit ihrer Greißlerei in St. Leonhard am Forst einen Lebenstraum erfüllt haben.

Richard Deutinger und der neue Glockenklang im Stephansdom
Richard Deutinger durfte ein ganz besonderes und seltenes Ereignis in den höchsten Winkeln des Wiener Wahrzeichens begleiten: Zum ersten Mal seit der Installation in den Sechziger-Jahren wurde die Glockentechnik des Wiener Stephansdoms erneuert. Seither erschallt das Sonn- und Feiertagsgeläut in neuem Klang. Außerdem begab er sich auf Kutschenreise beim traditionellen Bierausfahren.

Christina Ömmer und bayrisch-österreichische Grenzgeschichten
Christina Ömmer entdeckte die besonderen Geschichten, die sich über die Jahrzehnte an der bayerisch-österreichischen Grenze zugetragen haben. Besonders viele davon hat „Stahlhaus-Heli“ miterlebt. Er war 38 Jahre lang Hüttenwirt direkt an der Grenze und kennt sie alle: die Schmuggler, die Grenzer und die illegalen Grenzgänger. Außerdem machte sich Christina Ömmer mit dem steirischen Erzmusikanten Bernd Prettenthaler auf eine kleine Geburtstagsreise zwischen seiner Heimat Stiwoll in der Weststeiermark und Eben im Pongau auf.

Patrick Eisl und die Legende vom Goiserer U-Boot
Patrick Eisl hat herausgefunden, was die Mentalität der Menschen aus dem inneren Salzkammergut ausmacht. Da gibt es die Legende, dass hier schon einmal jemand in Eigenregie ein funktionsfähiges U-Boot gebaut hat und damit sogar getaucht ist – für den „Hoagascht“ begab sich Patrick auf Spurensuche. In der Weststeiermark erkundete er darüber hinaus alte Techniken und Bräuche rund um das Dreschen.

Fotorechte: © ServusTV / Markus Christ / Manuel Seeger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at