„Orange the World“ – Gewalt an Frauen sichtbar machen

Graz/Feldbach. – Während in Graz eine 23-Jährige Mittwochnachmittag, 25. November 2020, in einem Geschäft sexuell belästigt wurde, standen in Feldbach Beamte des Einsatzkommandos Cobra sowie der Verhandlungsgruppe im Einsatz. Sie nahmen einen 44-jährigen Aggressor fest welcher im Verdacht steht, seine Frau (36) seit Jahren misshandelt zu haben.

Graz. – Gegen 16.00 Uhr begab sich die junge Grazerin (23) am gestrigen Nachmittag alleine in ein kleines Lebensmittelgeschäft in die Jakoministraße. Während der Geschäftsinhaber (45) der jungen Frau bei der Auswahl von Lebensmitteln behilflich war, begann er sie plötzlich und ohne deren Zustimmung an der Schulter und in der Folge am Gesäß unsittlich zu berühren. Aufgrund des schockartigen Zustandes tätigte die Frau vorerst keine unmittelbare Abwehrreaktion, verließ jedoch umgehend das Geschäft und erstattete sofort Anzeige bei der Polizei. Der Mann wird nach Abschluss der Erhebungen wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung (§ 218 StGB) an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Feldbach. – Drohungen und Gewalt eines 44-jährigen Syrers aus dem Bezirk Südoststeiermark führte gegen 16.45 Uhr auch zu einem Einsatz von Einsatzkommando Cobra und „Verhandlungsgruppe Süd“. Mit Unterstützung von Vertretern der Kinder- und Jugendhilfe zeigte die 36-jährige Mutter von drei Kindern an, dass sie seit Jahren von ihrem Mann körperlich misshandelt und auch mehrmals verletzt wurde. Dabei hätten die gewaltsamen Übergriffe in jüngster Vergangenheit zugenommen. Cobra-Beamte nahmen den 44-Jährigen wenig später über Anordnung der Staatsanwaltschaft widerstandlos in seiner Wohnung fest. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert und zeigt sich nicht geständig.

Ein Zeichen setzen

Jede 5. Frau in Österreich erfährt laut „UN Women Austria“ ab ihrem 16. Lebensjahr psychische, physische und/oder sexuelle Gewalt. Daher ist es gerade dieser Tage an der Zeit, Gewalt an Frauen – in welcher Form auch immer – sichtbar zu machen. Das ist auch das Ziel der UN-Women-Kampagne „Orange the World“, bei der weltweit symbolträchtige Gebäude in orangem Licht erstrahlen. Aus Sicht der Polizei ist es daher wichtig einmal mehr zu betonen: „Es gibt keine Rechtfertigung für Gewalt! Wann immer Sie sich als Opfer bedroht fühlen gibt es eine Telefonnummer, die immer zu wählen ist, und das ist die 133.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at