Weiterbildung meets Kurzarbeit

Weiterbildung meets Kurzarbeit und kompensiert ausfallende Arbeitszeiten: Das Arbeitsmarktservice (AMS) fördert bundesweit Weiterbildungskosten für Unternehmen, deren MitarbeiterInnen in Kurzarbeit sind. 60% der Kosten sind förderbar. UNI for LIFE
hat aus aktuellem Anlass vier Kurzformate im Angebot, die passgenau durch die Krise begleiten.
Kurzformate und „Wissensnuggets“ boomen. „Kompaktformate in der Weiterbildung sind unser Statement, um nicht ausschließlich auf Langformate zu setzen, sondern auch kürzere Formate zu bedienen, die mit unserem Know-how sowohl in Präsenz als auch im digitalen Raum sehr gut funktionieren“, erklärt Mag. Stephan Witzel, Geschäftsführer bei UNI for LIFE.

Krisenrelevante Seminare
Anlässlich des aktuellen Förderangebots des Arbeitsmarktservice (AMS), das Weiterbildungskosten mit 60 Prozent für Unternehmen in Kurzarbeit förderbar macht, hat UNI for LIFE vier neue Kurzformate entwickelt. Digital, in Präsenz oder hybrid – gänzlich orientiert an den aktuellen Bedürfnissen der Unternehmen. Die angebotenen Weiterbildungsbausteine werden von PraktikerInnen für PraktikerInnen vermittelt, jeweils
anhand von branchen- und krisenrelevanten Beispielen aus dem Kontext der Unternehmen, die ihren MitarbeiterInnen eine Weiterbildung wie diese ermöglichen.


Folgende vier Kurzformate sind ab sofort auf Anfrage buchbar:

 Förderbares Kurzformat „Grundlagen Lean-Management für PraktikerInnen“
Umfang: 2 bis 3 Tage (entspricht dem Mindestumfang der AMS-Förderrichtlinien)
Die Grundbegriffe des Lean Managements und Lean Thinkings sind die Basis für weitere Kompetenzerweiterung in Hinblick auf den Lean Production bzw. Administration Methodenkoffer (5S, TPM, Wertstromtechnik, Kanban, PDCA bzw. Lean MM für Arbeitsplatz, Team, Prozess-Ebene), Umsetzung von Lean Initiativen, Projekten und
Workshops und Optimierungsinitiativen.

 Förderbares Kurzformat „Grundlagen Projektmanagement für PraktikerInnen“
Umfang: 2 bis 3 Tage (entspricht dem Mindestumfang der AMS-Förderrichtlinien)
Neben den Grundlagen und wichtigsten Tools des Projektmanagements erlernen Teilnehmende die Prozesse des Projektmanagements und die unterschiedlichen Zugänge von agil bis klassisch sowie Projektrisikomanagement und -controlling. Praktische
Anwendungsbeispiele aus dem Unternehmenskontext zielen auf einen möglichst praxisnahen Wissenstransfer in den Berufsalltag ab.

 Förderbares Kurzformat „Grundlagen der Betriebswirtschaft für PraktikerInnen“
Umfang: 2 bis 3 Tage (entspricht dem Mindestumfang der AMS-Förderrichtlinien)
In diesem Kurzformat stehen Verständnis und Anwendung betriebswirtschaftlicher Grundbegriffe im Fokus. Grundlagen von Buchhaltung, Kostenrechnung, Gewinn bzw. Verlustrechnung und Bilanzen werden ebenso erörtert wie die wichtigsten Kennzahlen. Skills, die Budgets verstehen und entwickeln lassen.

 Förderbares Kurzformat „Grundlagen Veranstaltungs- und Eventmanagement für PraktikerInnen“
Umfang: 2 bis 3 Tage (entspricht dem Mindestumfang der AMS-Förderrichtlinien)
Im krisengebeutelten Event- und Veranstaltungsmanagement braucht es nun mehr denn je Kenntnisse über rechtliche Grundlagen (inkl. Sicherheitsrichtlinien), innovative Konzeptionen von Events und Veranstaltungen im betrieblichen Kontext und Basis-Know-how für die
technische, organisatorische und betriebswirtschaftliche Umsetzung

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at