Massentests: Bad Aussee wird auch ein Standort

Die österreichische Bundesregierung hat sich ja bekanntlich nach dem Vorbild der Slowakei und von Südtirol für Massentestungen entschieden, um eine Reduzierung der Neuinfektionen vor Weihnachten erreichen zu können. Dabei wird in Intervallen getestet:

Zunächst zu denTestungen der LehrerInnen: Die (freiwilligen) Testungen für die LehrerInnen im Bezirk Liezen werden am 5. und 6. Dezember an 3 Standorten durchgeführt: Schladming, Stainach und Liezen.

Die sogenannten Massentests (ebenfalls freiwillig) ab Mitte Dezember werden im Bezirk Liezen an 300 Standorten durchgeführt, darunter wird nach Auskunft von Bgm. Franz Frosch sicherlich auch Bad Aussee sein.

Zum Standort : Laut Insiderinformationen könnten sie am Gelände neben dem Bundesschulzentrum, also am Fußballplatz und/oder in den Räumlichkeiten des Stadions durchgeführt werden. Ob auch das Bundesschulzentrum in Erwägung gezogen werden kann, hängt letztlich davon ab, wann der Regelbetrieb für die Oberstufe eröffnet wird. Es steht mehr oder minder fest, mit den Volksschulen und der Unterstufe am 7. Dezember zu beginnen, ob auch die Oberstufe zu diesem Zeitpunkt Unterrichtsbeginn hat, scheint fraglich. Die SchülerInnen der Oberstufe könnten „danach“ unterrichtet werden, was wohl heißen würde, dass hier der Unterricht erst nach den Weihnachtsferien wieder in Normalsituation oder in geteilten Gruppen stattfindet. Gesetzt diesen Fall, würde das Bundesschulzentrum für die Massentests ein Thema sein. Aber das ist vorläufig nur eine Spekulation.

Es ist aber auch denkbar, dass der Parkplatz vor der PVA dafür genutzt wird.

Genauere Informationen, wie das Ganze abläuft, liegen derzeit nicht vor.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at