Liezen: Lkw-Fahrverbote auf B320: Reduktion des Schwerverkehrs um 62 Prozent

Vor rund einem Jahr wurde das Lkw-Tagfahrverbot auf der Ennstal-Bundesstraße (B320) zwischen Liezen und Mandling eingeführt. Das Bezirkspolizeikommando Liezen zieht nun eine erste Bilanz.

In diesem Zeitraum wurden 2431 Lkw beanstandet, wobei 1677 Lkw die Durchfahrt durch das Ennstal untersagt wurde. Verkehrspolizisten erstatteten in Summe insgesamt 724 Anzeigen, stellten 1707 Organmandate aus und hoben 246 Sicherheitsleistungen ein. Zum Tagfahrverbot wurde zusätzlich auch das seit 2013 bestehende Lkw-Nachtfahrverbot verstärkt überwacht. Seit 1. Oktober 2018 wurden diesbezüglich 2709 Lkw kontrolliert. 400 davon wurde an Ort und Stelle die Weiterfahrt untersagt.

Chefinspektor Raimund Sulzbacher (Verkehrsreferent des Bezirkspolizeikommandos Liezen) dazu: “ Die allgemeine Erwartung zur Reduktion des Lkw-Verkehrs von 43 Prozent konnte mit 62 Prozent deutlich übertroffen werden. Dieses Ziel wurde erreicht, indem wir wiederkehrende Kontrollen durchgeführt haben.

Quelle: LPD Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at