ASFINAG: Vier große Autobahnbaustellen in der Steiermark sind fertiggestellt

Zwei große Projekte auf A 9, je eines auf der S 6 Semmering und S 36 Murtal Schnellstraße

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen und anfänglicher Verzögerungen durch den ersten Lockdown im Frühjahr, kann die ASFINAG gleich vier große Bau-Projekte in der Steiermark abschließen. Den Anfang machte bereits die Sanierung der Richtungsfahrbahn Norden/Voralpenkreuz auf der A 9 Pyhrnautobahn zwischen Wald und Mautern auf einer Länge von sechs Kilometern. Die Hauptbauarbeiten sind bereits abgeschlossen, lediglich Restarbeiten fanden noch bis Montag, den 23. November statt. „Auch durch den zweiten Lockdown gab es keine negativen Auswirkungen“, bestätigt ASFINAG-Projektleiter Markus Wastl. 60.000 Quadratmeter Fahrbahn und elf Brücken wurden bei diesem Abschnitt seit März um fünf Millionen Euro erneuert.

Die weiteren Fertigstellungen:

  • Seit 8. Juni läuft die Generalerneuerung des letzten größeren Teilstücks der A 9 Pyhrnautobahn von Vogau bis Spielfeld, etwa zwei Kilometer vor der Grenze. In zwei großen Bauphasen 2020 und 2021 werden etwa 4,5 Kilometer der Fahrbahn, die Anschlussstelle Gersdorf sowie die Parkplätze Straß Ost und West generalerneuert. Die alte Betonfahrbahn (das Baujahr der Autobahn ist 1988/1989) wurde abgebrochen und durch Asphalt ersetzt. Saniert werden zudem insgesamt neun Brücken sowie ein Teil des Lärmschutzes. Die Fertigstellung der ersten Phase erfolgt voraussichtlich am 27. November.
  • Seit Juli läuft die Sanierung der S 6 Semmering Schnellstraße von Oberaich bis Niklasdorf. Fünf Kilometer der S 6 werden in zwei Etappen erneuert, im ersten Schritt erfolgte die Sanierung der Richtungsfahrbahn St. Michael, die Verkehrsfreigabe ist für Donnerstag, den 26. November geplant. Beide Richtungsfahrbahnen zusammengerechnet werden mehr als 100.000 Quadratmeter Fahrbahn mit neuem Asphalt versehen. Dazu kommt die Sanierung von insgesamt elf Brücken, vier Überführungen und zwei Anschlussstellen (Oberaich und Niklasdorf). Auch der Lärmschutz wird deutlich verbessert, indem fast 6.000 Quadratmeter Lärmschutz erneuert werden.
  • Ebenfalls vor dem Wochenende sollen die Arbeiten am Abschnitt Zeltweg Ost bis Judenburg West auf der S 36 Murtal Schnellstraße beendet sein. Knapp 2,5 Kilometer beider Richtungsfahrbahnen wurden erneuert, inklusive Entwässerungen, Verkehrszeichen und Sicherheitseinrichtungen.
Auch zahlreiche Brücken galt es auf der A 9 zwischen Wald und Mautern zu sanieren.
Copyright: ASFINAG

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at