Landesregierung und Landtag geschlossen gegen Gewalt an Frauen

Graz (22. November 2020).- Am 25. November, dem Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, startet wieder die jährlich international organisierte Kampagne „Orange The World“, eine 16-tägige Initiative der UN Women, um Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar zu machen. Bis zum 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, wird auf dieses Thema auf verschiedenen Wegen aufmerksam gemacht.

Auch die steirische Landesregierung und der Landtag Steiermark unterstützen diese wichtige Kampagne und möchten geschlossen sowie parteiübergreifend ein sichtbares Zeichen setzen. Stellvertretend für den gesamten Landtag sind sich Landtagspräsidentin Manuela Khom und alle Frauensprecherinnen und Frauensprecher der Landtagsparteien einig: „Gewalt an Frauen hat in unserer Gesellschaft keinen Platz! Noch immer sprechen wir hier leider von einem Thema hoher Aktualität, die angespannte Situation rund um die Pandemie kommt erschwerend hinzu. Der Landtag Steiermark steht mit allen vertretenen Parteien geeint gegen Gewalt an Frauen und möchte dieses jährliche Sichtbarmachen parteiübergreifend unterstützen, sich aber auch in Zukunft für dieses wichtige Thema einsetzen. Das Grazer Landhaus, der Sitz des Landtages, wird auch heuer wieder orange erstrahlen“, so Khom.

„Frauen und Mädchen haben das Recht auf ein gewaltfreies und damit selbstbestimmtes Leben. Die Politik muss Frauen Mut machen, ihr Schweigen zu brechen und einen Weg aus der Gewalt möglich machen. Ziel muss es sein, Frauen, die von Gewalt betroffen sind, Stabilität, Sicherheit und Vertrauen zu geben. Zentrale Anliegen sind eine stärkere Bewusstseinsbildung in der Gesellschaft und mehr Präventionsarbeit“, so Frauenlandesrätin Juliane Bogner-Strauß und betont: „Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, das wir mit vereinter Kraft langfristig bekämpfen wollen!“

„Gewalt ist niemals Privatsache, sondern geht uns alle an!“, betont Soziallandesrätin Doris Kampus. „Mir ist es besonders wichtig, dass alle Frauen in der Steiermark wissen, wo sie Unterstützung bekommen. Im Zuge der 16 Tage gegen Gewalt werden daher die laufenden Gewaltschutzkampagnen intensiviert und Informationen zugänglich gemacht. Wir wissen, dass ein Lockdown eine besonders herausfordernde Zeit ist. Die Steierinnen können sich daher sicher sein, wir lassen niemanden im Stich. Alle steirischen Gewaltschutzeinrichtungen sind geöffnet und erreichbar und bieten Opfern von Gewalt Schutz und Hilfe“, so Kampus.

Bereits seit 2017 wird diese Kampagne gemeinsam von UN Women Austria, Soroptimist International Austria, dem Ban Ki-Moon Centre for Global Citizens und HeForShe umgesetzt. Neben MNS-Masken, Anstecknadeln und vielem mehr, ziehen vor allem etliche orange beleuchtete, öffentliche Gebäude viel Aufmerksamkeit auf sich. So werden auch in der Landeshauptstadt Graz einige besondere Gebäude prominent hervorgehoben, neben dem Grazer Landhaus beispielsweise auch der Uhrturm am Schlossberg, die Grazer Oper, Universitätsgebäude und medizinische Einrichtungen sowie viele weitere. In diesem Jahr fand das Projekt auch die Unterstützung des international bekannten österreichischen Künstlers Gottfried Helnwein, der die Initiative mit beeindruckenden künstlerischen Sujets erweitert.

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter Externe Verknüpfung https://www.unwomen.at/unserearbeit/kampagnen/orange-the-world/orange-the-world-2020/.

17.11.2020, AUT, Landhaus, Graz, LANDTAGSSITZUNG 17. NOVEMBER 2020, im Bild: ; FOTOCREDIT: ERWIN SCHERIAU WICHTIGER HINWEIS: Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass der Fotograf keine gesonderten Vereinbarungen mit den abgebildeten Personen oder mit den UrheberInnen abgebildeter Werke getroffen hat. Ausdrücklich wird daher auf die einschlägigen, insbesondere persönlichkeitsrechlichen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes verwiesen, die vom Auftraggeber unter eigener Verantwortung zu beachten sind.
Das Landhaus in der Herrengasse erstrahlt als sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen in orange.  
© Foto: LandtagSteiermark/Eigletsberger
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at