Neun Spiele in fünf Wochen für Red Bull Salzburg: Auftakt gegen Sturm Graz

Die Länderspielpause ist vorbei, die Tipico Bundesliga findet ihre Fortsetzung. Und für den FC Red Bull Salzburg geht es dabei mit einem Heimspiel gegen den SK Puntigamer Sturm Graz weiter. Die Begegnung findet am Samstag, den 21. November 2020 um 17:00 Uhr in der Red Bull Arena statt.

  • Der FC Red Bull Salzburg gewann die vergangenen drei Heimspiele gegen den SK Sturm.
  • Die Roten Bullen sind als einziges Team in der Tipico Bundesliga seit dem Re-Start ungeschlagen (14 Siege, drei Remis).
  • Die Salzburger trafen 24 Heimspiele in Folge doppelt oder häufiger und erzielten dabei 96 Tore – Rekord seit Gründung der Bundesliga.
  • Das Team von Jesse Marsch ist seit neun Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen (acht Siege, ein Remis) und verlor nur eines der vergangenen 63 Heimspiele.
  • Der SK Puntigamer Sturm Graz ist das letzte Team, das in einem BL-Spiel beim FC Red Bull Salzburg ohne Gegentor blieb – 0:0 am 10. März 2019.
  • Die Steirer blieben in ihren ersten drei Auswärtsspielen ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis) – wie zuletzt 2017/18 (drei Siege).

Personelles

Antoine Bernede fällt mit Schienbeinbruch weiterhin aus, Patson Daka fehlt aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel.

Ob Zlatko Junuzovic (Muskelprobleme im Oberschenkel) und Masaya Okugawa (Adduktorenschmerzen) spielen können, ist noch offen.

Statements

Jesse Marsch über …

… die Rückkehr der zwölf Teamspieler:

„Viele unserer Teamspieler sehen wir heute Nachmittag das erste Mal nach längerer Zeit wieder. Aktueller Status ist, dass alle gesund und unverletzt sind. Ein positiver Aspekt nach den Länderspielreisen ist, dass viele eine gute Leistung gebracht haben und mit Erfolgserlebnissen nach Salzburg zurückkehren. Jetzt bleibt nicht mehr viel Zeit, um uns auf das Sturm-Match vorzubereiten. Aber wir wollen diese Zeit bestmöglich nutzen.“

… das Duell mit Sturm Graz:

„Sturm hat in dieser Saison gut gespielt und nur vier Gegentore – die wenigsten aller Teams – erhalten, das heißt, sie verteidigen sehr gut. Dabei sind sie fast immer in einer Raute aufgelaufen. Außergewöhnlich ist, dass sie jetzt drei Wochen nicht mehr gespielt haben. Sie werden also absolut bereit für uns sein. Aber wir sind es auch.“

Mergim Berisha über …

… die letzten beiden Wochen mit dem deutschen U21-Team:

„Es war wichtig, dass wir uns mit der deutschen U21 für die Europameisterschaft qualifiziert haben. Das gibt Selbstvertrauen für die kommenden intensiven Wochen mit dem FC Red Bull Salzburg. Jetzt ist es schön, wieder hier zu sein und dass wir uns jetzt gemeinsam auf das Sturm-Spiel vorbereiten können.“

… das Samstagspiel gegen den SK Sturm:

„Sturm spielt heuer sehr gut und diszipliniert, was man auch am Torverhältnis sehen kann. Auf jeden Fall ist es eine andere Mannschaft, als sie es in der letzten Saison war. Aber 90 Minuten in Salzburg können für jeden Gegner sehr lang werden, weil wir eine hohe Qualität haben. Das wollen wir am Samstag wieder zeigen und Sturm unter Druck setzen.“

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at