Stiftskirche Admont leuchtet Blutrot

Das Benediktinerstift Admont hält Online-Gedenkwoche für verfolgte Christen.

Christ sein war noch nie so gefährlich wie heute. Mehr als 260 Millionen Christen sind weltweit aktuell von Verfolgung, Diskriminierung und Gewalt aufgrund ihres Glaubens betroffen. In 60 Staaten werden Menschen in ihrer Religionsausübung behindert und in 14 davon kommt es zu schweren Verletzungen der Religionsfreiheit. Allein im Jahr 2019 wurden 4136 Christen weltweit aufgrund ihres Glaubens getötet. ,,Mit unserer Onlineaktion und der blutroten Beleuchtung unserer Stiftskirche wollen wir auf das Schicksal unserer verfolgten und getöteten Schwestern und Brüder hinweisen‘‘, so Abt Gerhard. Anlass für diese Gedenkwoche ist der am Mittwoch, dem 18. November stattfindende Gedenktag für verfolgte Christen, der so genannte #redwedesday. ,,An diesem Tag feiern wir als klösterliche Gemeinschaft die Hl. Messe für alle verfolgte Christen.‘‘ so Abt Gerhard weiter.

(c) Benedikt Oswald
(c) Benedikt Oswald
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at