Liga-Comeback der Red Bulls verschoben; Graz 99ers an Tabellenspitze

Salzburgs neuer Stürmer Jack Skille erstmals mit Teamkollegen auf dem Eis 

Salzburg, 13. November 2020 | Der Spielplan der bet-at-home ICE Hockey League musste Corona-bedingt neuerlich aktualisiert werden. Davon betroffen ist auch der EC Red Bull Salzburg, der erst zu Beginn der kommenden Woche mit den letzten Rückkehrern aus der Corona-Quarantäne wieder mit dem vollen Teamtraining beginnen kann. Mit dabei ist dann auch Jack Skille, der heute zum ersten Mal gemeinsam mit ein paar Spielern der Red Bulls aufs Eis durfte. 

Erst vor einer Woche hatte die bet-at-home ICE Hockey League einen adaptierten Spielplan veröffentlicht, mit dem auf die vielen, wegen Corona-bedingter Präventivmaßnahmen abgesagten Spiele der letzten Wochen reagiert wurde. Nun gibt es neuerliche Spielverschiebungen, die auch Salzburg betreffen. Die Red Bulls hätten nach dem neu adaptierten Spielplan ab kommenden Mittwoch wieder spielen sollen, werden nun aber erst am Sonntag, 22. November, den Grunddurchgang mit dem Auswärtsspiel in Klagenfurt fortsetzen. 

Die Spielplanänderungen der Red Bulls in der nächsten Woche
Mi, 18.11. | EC-KAC – EC Red Bull Salzburg | abgesagt
Fr, 20.11. | EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia | abgesagt 
So, 22.11. | EC-KAC – EC Red Bull Salzburg | 17:30 Uhr | neue Spielpaarung

Zu den Spielterminen der Red Bulls      

Jack Skille ist heiß auf Spiele 

Am vergangenen Sonntag ist Salzburgs neuer Stürmer Jack Skille in Salzburg eingetroffen und hat in den letzten Tagen getrennt von der Mannschaft trainiert. Heute nun durfte der 33-jährige Amerikaner erstmals gemeinsam mit zwei seiner neuen Teamkollegen gemeinsam aufs Eis und hat es sichtlich genossen. 

In einem Interview, das wir mit ihm heute nach dem Training geführt haben, sagte der Stürmer, der mit der Rückennummer 29 auflaufen wird: „Ich freue mich riesig darauf, endlich wieder zu spielen. Und ich kann es kaum erwarten, endlich alle Teamkameraden kennen zu lernen und hier in Salzburg beim Spiel aufzulaufen. Hoffentlich bald wieder mit Fans in der Eisarena, um dann auch die Fans kennen zu lernen und vor ihnen zu spielen.“ 

Das ganze Interview mit Jack Skille gibt es auf der Website der Red Bulls.    
Jack Skille (li) mit Assistant Coach Kris Sparre

Tabelle

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at