Alpinunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Eisenerz, Bezirk Leoben. – Ein 38-Jähriger verletzte sich Freitagmittag, 13. November 2020, beim Abstieg vom Kaiserschildgipfel schwer. Er wurde ins UKH Kalwang geflogen. 

Gegen 12.00 Uhr rutschte der 38-Jährige aus dem Bezirk Leoben etwa 80 Höhenmeter unterhalb des Kaiserschildgipfels am markierten Wanderweg aus und verletzte sich am rechten Fußgelenk. Aufgrund der starken Schmerzen war ein selbständiges Absteigen nicht mehr möglich, sodass der Verletzte einen Notruf absetzte. Er wurde vom Rettungshubschrauber C 17 in das UKH Kalwang gebracht.

Brand einer Mülltonne

Leoben – Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Samstagfrüh, 14. November 2020, eine Mülltonne im Bereich eines Mehrparteienhauses in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 01.00 Uhr wurde die Polizei in die Judendorfer Straße gerufen, da gegenüber einer Wohnanlage eine Mülltonne in Brand geraten sei. Die Polizisten begannen als Erstmaßnahme damit, die übrigen Mülltonnen aus dem Umfeld des Brandes im Bereich eines Papiercontainers zu entfernen, um ein Übergreifen der Flammen hintanzuhalten. Die Feuerwehren Göss und Leoben-Stadt konnten den Brand mit 12 Einsatzkräften und zwei Löschfahrzeugen rasch unter Kontrolle bringen. 

Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at