Rund 46.000 Teilnehmer – „MAXENERGY“ und „oekostrom AG“ mit den besten Angeboten

46.358 österreichische Haushalte hatten sich bis zum Anmeldeschluss für den 9. Energiekosten‑Stop eingetragen. Mit dem Abschluss des Bestbieterverfahrens ist jetzt die zweite Phase des vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) organisierten Gemeinschaftseinkaufs von Strom und Gas abgeschlossen. Der Bestbieter in den Kategorien Ökostrom und Gas ist die MAXENERGY Austria Handels GmbH. MAXENERGY ist seit 2014 als Energieanbieter am österreichischen Markt tätig und versorgt sowohl Privathaushalte als auch Geschäftskunden mit Strom und Gas. Das beste Angebot in der Kategorie Umweltzeichen-Strom wurde von der oekostrom AG abgegeben. Die oekostrom AG wurde 1999 gegründet und vertreibt bereits seit 2001 Strom, der mit dem Umweltzeichen (UZ 46) zertifiziert ist.

Die Details zu den Gemeinschaftstarifen sowie die individuelle Ersparnis eines jeden Haushalts werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Zuge des Angebotsversands ab Ende November bekannt gegeben. Nach Erhalt des Angebots haben die Aktionsteilnehmer sechs Wochen Zeit, um zu entscheiden, ob sie auf die Gemeinschaftstarife wechseln möchten.

„Es ist erfreulich, wie viele Konsumentinnen und Konsumenten sich, trotz der Belastungen durch die COVID‑19‑Pandemie, an unserer Aktion beteiligt haben“, so Ivana Jurisic, Projektleiterin im VKI. „Wir konnten auch diesmal wieder sehr gute Tarife für die Aktionsgemeinschaft erreichen und hoffen, dass die Einsparungen durch die Gemeinschaftstarife auch etwas dazu beitragen, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie für den einen oder anderen ein wenig zu lindern.“

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at