Vorschau auf die siebte Runde der Tipico Bundesliga

CASHPOINT SCR Altach – FK Austria Wien

Samstag, 07.11.2020, 17:00 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der Tipico Bundesliga 13-mal gegen den FK Austria Wien – so häufig wie gegen kein anderes Team.

– Der FK Austria Wien gewann gegen den CASHPOINT SCR Altach 2 BL-Spiele in Folge. 3 Siege in Folge gegen Altach gelangen der Austria in der Tipico Bundesliga zuletzt im Kalenderjahr 2008.

– Der CASHPOINT SCR Altach traf in der Tipico Bundesliga gegen den FK Austria Wien in 12 Heimspielen in Folge (insgesamt 23-mal) – Altacher Klubrekord.

– Martin Kobras wehrte beim 1:3 gegen den SK Rapid Wien 10 Schüsse ab – Saisonhöchstwert. Dies stellt auch Rekord für einen Keeper des CASHPOINT SCR Altach seit dem Wiederaufstieg der Vorarlberger im Sommer 2014 dar.

– Daniel Nussbaumer traf am 9. Juni 2020 beim 2-0-Auswärtssieg gegen den FK Austria Wien nach 22 Sekunden. Das war Altachs frühester BL-Treffer seit dem Wiederaufstieg im Sommer 2015.

SV Guntamatic Ried – TSV Prolactal Hartberg

Samstag, 07.11.2020, 17:00 Uhr, josko ARENA (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Die SV Guntamatic Ried und der TSV Prolactal Hartberg duellieren sich erstmals in der Tipico Bundesliga. 2017/18 blieb Hartberg in den 4 Duellen in der Interwetten 2. Liga ungeschlagen (3 Siege, ein Remis).

– Der TSV Prolactal Hartberg verlor seit Anfang Juli nur 2 seiner 10 Spiele in der Tipico Bundesliga (3 Siege, 5 Remis). Die Niederlagen setzte es gegen die Europacup-Starter FC Red Bull Salzburg (1: 7 A) und den RZ Pellets WAC (0:2 H).

– Die SV Guntamatic Ried und der TSV Prolactal Hartberg erzielte je 83% ihrer Tore in der 2. Hälfte – der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Markus Schopp feierte am 19. Mai 2013 als Trainer des SK Puntigamer Sturm gegen die SV Guntamatic Ried (3:1-Heimsieg) seinen ersten Sieg in der Tipico Bundesliga.

– Daniel Offenbacher steht vor seinem 200. Spiel in der Tipico Bundesliga.

spusu SKN St. Pölten – WSG Swarovski Tirol

Samstag, 07.11.2020, 17:00 Uhr, NV Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der spusu SKN St. Pölten ist in der Tipico Bundesliga gegen die WSG Swarovski Tirol seit 4 Duellen unbesiegt (2 Siege, 2 Remis). Das gelang dem SKN sonst nur gegen den FK Austria Wien, auch diese Serie ist noch am Laufen.

– Der spusu SKN St. Pölten traf gegen die WSG Swarovski Tirol in allen 4 BL-Spielen (insgesamt 12-mal). St. Pölten erzielte in der Tipico Bundesliga gegen die WSG im Schnitt 3 Tore pro Spiel – Klubhöchstwert.

– Der spusu SKN St. Pölten holte aus den ersten 6 Spielen 10 Punkte. So viele waren es zuvor nur 2018/19 gewesen, damals sogar 14 Punkte. Der SKN erzielte in diesen 6 Spielen 14 Tore – erstmals so viele zu Beginn einer Saison der Tipico Bundesliga.

– Die WSG Swarovski Tirol erzielte 3 Tore in der Anfangsviertelstunde – nur der spusu SKN St. Pölten (4) in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr.

– Zlatko Dedic traf 2-mal in der Anfangsviertelstunde – nur Dor Hugi (3-mal) in dieser Saison der Tipico Bundesliga häufiger.

LASK – FC Flyeralarm Admira

Sonntag, 08.11.2020, 14:30 Uhr, Stadion der Stadt Linz (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der LASK gewann gegen den FC Flyeralarm Admira 6 BL-Spiele in Folge – erstmals so viele. 7 BL-Siege in Folge gelangen dem LASK nur gegen den SK Vorwärts Steyr, damals von Mai 1995 bis November 1998.

– Der LASK traf in der Tipico Bundesliga in den vergangenen 21 Spielen gegen den FC Flyeralarm Admira immer (insgesamt 42 Tore) – Klubrekord.

– Der LASK holte aus den ersten 6 BL-Spielen 13 Punkte – wie in den 2 vorangegangenen Saisonen. Davor gelang das den Linzer Athletikern in der Tipico Bundesliga nie.

– Der LASK gewann seine ersten 3 Heimspiele – wie zuvor nur 2007/08. Mit 4 Heimsiegen startete der LASK noch nie in eine Saison der Tipico Bundesliga

– Dominik Thalhammer trainierte von September 2004 bis August 2005 den FC Flyeralam Admira in 33 Spielen in der Tipico Bundesliga (6 Siege, 8 Remis, 19 Niederlagen).

RZ Pellets WAC – SK Puntigamer Sturm Graz

Sonntag, 08.11.2020, 14:30 Uhr, Lavanttal-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der RZ Pellets WAC gewann gegen den SK Puntigamer Sturm Graz 14-mal in der Tipico Bundesliga – so häufig wie gegen kein anderes Team. Die Kärntner feierten zuletzt 3 Siege in Folge gegen die Steirer – erstmals in der Tipico Bundesliga.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann 15-mal in der Tipico Bundesliga gegen den RZ Pellets WAC – nur der FC Red Bull Salzburg (18-mal) häufiger.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz blieb in seinen ersten 3 Auswärtsspielen unbesiegt (ein Sieg, 2 Remis) – wie zuletzt 2017 (3 Siege). Sturm kassierte ein Gegentor in den ersten 3 Auswärtsspielen – zum 4. Mal in der Tipico Bundesliga so wenige (zuletzt 2015).

– Ferdinand Feldhofers BL-Karriere als Spieler begann und endete beim SK Puntigamer Sturm Graz. Feldhofer war neben Mario Haas der einzige Sturm-Spieler, der sowohl unter Ivica Osim wie auch unter Franco Foda Meister wurde.

– Michael Liendl ist mit 41 Toren der Toptorjäger des WAC in der Tipico Bundesliga. Seine Karriere begann der gebürtige Grazer beim Grazer AK.

SK Rapid Wien – FC Red Bull Salzburg

Sonntag, 08.11.2020, 17:00 Uhr, Allianz Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen

– Der FC Red Bull Salzburg gewann in der Tipico Bundesliga die vergangenen 4 Duelle gegen den SK Rapid Wien. Mehr Siege in Folge gegen Rapid gelangen Salzburg nur von Mai 1997 bis April 1998, damals 5 am Stück.

– Der FC Red Bull Salzburg gewann am 24. Juni 2020 das BL-Spiel gegen den SK Rapid Wien mit 7:2. Wodurch Rapid erstmals 7 Gegentore in einem Spiel der Tipico Bundesliga kassierte.

– Der SK Rapid Wien gewann 5 der ersten 6 Spiele in dieser Saison der Tipico Bundesliga (ein Remis). Nur 1987/88 blieb Rapid in den ersten 6 Spielen ohne Punkteverlust.

– Der SK Rapid Wien erzielte 17 Tore in den ersten 6 Spielen – nur in den Saisonen 1985/86 (19) und 1986/87 (23) mehr zu Beginn einer Saison der Tipico Bundesliga.

– Jesse Marsch gewann 28 seiner ersten 38 BL-Spiele – als erster Trainer seit Gründung der Tipico Bundesliga.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at