Elektrogeräte gestohlen – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Seiersberg-Pirka, Bezirk Graz-Umgebung. – Unbekannte Täter stahlen von einer Baustelle Elektrogeräte im Wert von mehreren Tausend Euro.

Zwischen 1. November 2020, 18:00 Uhr, und 2. November 2020, 07:00 Uhr, zwängten unbekannte Täter einen Baucontainer auf und stahlen daraus eine Stampfmaschine. Zudem brachen sie einen versperrten Raum eines auf der Baustelle befindlichen Objektes auf und stahlen daraus eine Schleifmaschine sowie ein Lackiergerät.

Klein-Lkw umgestürzt

Graz, Bezirk Lend. – Montagvormittag, 2. November 2020, kippte der Klein-Lkw eines 52-Jährigen nach der Kollision mit einem ausparkenden Pkw seitlich um. Der Mann wurde leicht verletzt.

Kurz vor 10.45 Uhr fuhr der 52-jährige Grazer mit einem Klein-Lkw (VW Crafter) am Lendkai entlang der Mur in Richtung Süden. Dabei kollidierte er in etwa auf Höhe der Murinsel mit dem Pkw eines 65-Jährigen aus Graz. Dieser hatte seinen Pkw parallel zur Fahrbahn geparkt und beabsichtigte soeben auszuparken. Aufgrund des Zusammenstoßes der beiden Fahrzeuge kippte der Klein-Lkw nach links um. Dabei beschädigte dieser zwei weitere geparkte Pkw.

Der 52-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Der Lendkai war für die Dauer der Bergung des umgekippten Klein-Lkw durch die Berufsfeuerwehr Graz bis in die Mittagsstunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung über die Volksgartenstraße wurde eingerichtet.

Ein Alkotest mit den beiden Fahrzeuglenkern verlief negativ.

Bub bei Sturz verletzt

Miesenbach bei Birkfeld, Bezirk Weiz. – Ein Zehnjähriger kam Montagmittag, 2. November 2020, mit einem Fahrrad zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Er wurde ins Krankenhaus geflogen.

Gegen 12.20 Uhr fuhr der Bub (10) aus Graz mit seinem Mountainbike auf einem Trainingsgelände, als er bei einem Sprung offenbar nach der Landung das Gleichgewicht verlor und aus eigenem zu Sturz kam. Dabei erlitt der junge Grazer Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung durch das Rote Kreuz Birkfeld vom Rettungshubschrauber C16 in die Kinderklinik des LKH Graz geflogen.

Nachtrag zur Presseaussendung Nr. 4 vom 1. November 2020: Körperverletzung gegen Ordensschwester

+++Tatverdächtiger ausgeforscht+++

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Wie berichtet, hatte ein vorerst unbekannter Täter Samstagnachmittag, 31. Oktober 2020, eine 76-jährige Ordensschwester in einem Bus attackiert. Nun konnte ein 19-jähriger Afghane aus Graz als Tatverdächtiger ausgeforscht werden. Er wurde in eine Krankenanstalt eingewiesen.

Am 1. November 2020 erstattete die 76-jährige Ordensschwester aus Graz die Anzeige über den Vorfall, welcher sich am Vortag gegen 13.30 Uhr im Linienbus (Nr. 39) zugetragen hatte. Gemeinsam mit einer weiteren Ordensschwester befand sich die Frau sitzend in der Mitte des Drehgelenksbusses, als sie plötzlich mit einem Schlag gegen die linke Gesichtshälfte von einem jungen Mann ohne Mund-Nasen-Schutz attackiert wurde. Dabei fiel ihre für Ordensschwestern typische Kopfbedeckung auf den Boden und das Hörgerät aus dem Ohr. Die 76-Jährige blieb unverletzt. Der Unbekannte stieg unmittelbar darauf an der Haltestelle Geidorfplatz aus und flüchtete zu Fuß in Richtung Stadtpark. 

Polizisten stellten in der Folge Videomaterial aus dem Linienbus sicher. Dabei bestätigte sich die wortlose und mit voller Wucht ausgeführte Attacke auf die 76-Jährige. Die Auswertung vorhandener Bilder führten Ermittler des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) schließlich zu einem 19-jährigen Afghanen aus Graz. Der polizeilich wegen Suchtmitteldelikten und Körperverletzung bekannte Mann zeigte sich bei seiner Einvernahme Montagnachmittag geständig. Als Motiv gab er an, dass ihn die Frau zuvor – wie viele andere Menschen auch – beschimpft hätte. Ein eindeutiges religiöses Motiv konnte aufgrund der Angaben und des Verhaltes des 19-Jährigen bei der Einvernahme bislang nicht erhoben werden. Der Mann wurde in eine Krankenanstalt eingewiesen und wird angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at