Erneuter tödlicher Verkehrsunfall im Ennstal

Bericht LPD Steiermark

Haus, Bezirk Liezen.- Freitagnacht, 30. Oktober 2020, kollidierte ein 20-jähriger PKW-Lenker frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Dabei erlag der Mann noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. 

Gegen 22:35 Uhr lenkte der 20-Jährige aus dem Bezirk Liezen seinen PKW auf der B 320 in Richtung Schladming. Auf Höhe Lehen, bei Straßenkilometer 19,6, geriet der Lenker er aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und streifte einen Klein-LKW, gelenkt von einem 29-Jährigem aus dem Bezirk Liezen. In weiterer Folge prallte der 20-Jährige mit seinem PKW frontal gegen einen entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 19-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Liezen. Die beiden Fahrzeuge wurden bei der Kollision so schwer beschädigt, dass die Lenker von der Feuerwehr mittels Bergeschere aus den Wracks geborgen werden mussten. Der 20-jährige PKW-erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 19-Jährige wurde schwer verletzt in das DKH Schladming eingeliefert. Der 29-jährige LKW-Lenker blieb unverletzt.

Die Ermittlungen über die genauen Unfallumstände laufen, von der Staatsanwaltschaft wurden die Obduktion sowie eine Blutuntersuchung der Unfalllenker angeordnet. Der Alkotest beim LKW-Lenker ergab eine leichte Alkoholisierung. 

Die B 320 musste bis 01:15 für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Am Einsatz waren die Feuerwehren Oberhaus, Haus und Schladming beteiligt.

Bericht Bezirksfeuerwehrverband Liezen

Nur einen Tag nach dem tödlichen PKW-Absturz im 15 km entfernten Pruggern ereignete sich heute Nacht auf der Ennstalbundesstraße Höhe Oberhaus eine Fontalkollision mit Todesfolge.
Ein PKW kollidierte zuerst mit einem Kleinbus, danach stieß er frontal gegen einen entgegenkommenden PKW. Die beiden PKW-Lenker aus dem Bezirk Liezen mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. „Das Notarztteam des Roten Kreuz leistete medizinische Erstversorgung am Unfallort, für einen der beiden Lenker kam leider jedoch jede Hilfe zu spät“schildert Einsatzleiter HBI Gerhard Reiter (FF Oberhaus). Der zweite Lenker erlitt ein Polytrauma und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehren unterstützen noch die Bergearbeiten der Unfallwracks mittels Kran und reinigten die Fahrbahn, so dass die Straße nach rund zweieinhalb Stunden Totalsperre wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Im Einsatz (Alarmierungszeitpunkt für die Feuerwehren 22:37 Uhr):

FF Oberhaus (ortszuständig)
FF Schladming (hydraulisches Rettungsgerät)
FF Haus im Ennstal (hydraulisches Rettungsgerät)
Rotes Kreuz, Notarzt
Polizei
Bestattung
Abschleppunternehmen

MIT DER BITTE UM BERICHTERSTATTUNG

BILDER:
Fotocredit: „BFV Liezen / Schlüßlmayr“

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at