Red Bull Juniors:Furioser 9:0 -Erfolg auswärts in Ritten

AHL-Premierentore für Cimmerman, Lutz & Polegoshko 

Ritten, 22. Oktober 2020 | Die Red Bull Hockey Juniors holten mit dem 9:0-Sieg im Rückspiel der Alps Hockey League Return-2-Play-Phase gegen die Rittner Buam die ersten drei Punkte in der noch jungen Saison. Insgesamt siegten die Red Bulls mit einem Gesamtscore von 16:2. Mit Julian Lutz (16 Jahre) Sebastian Cimmerman (17) und Vladislav Polegoshko (18) bejubelten drei Rookies ihre Premierentore in der Alps Hockey League. Julian Lutz kürte sich mit seinem Treffer in der 28. Spielminute zum jüngsten Red Bulls-Torschützen in der AHL. Torhüter Florian Bugl feierte sein erstes Shutout in der Alps Hockey League und ist mit seinen 18 Jahren ebenfalls der Jüngste, dem dies gelang. Am kommenden Samstag steigt die erste Runde in der Regular Season zu Hause (19:15 Uhr) gegen den EC Bregenzerwald (Live im Stream via Facebook


Die Red Bull Hockey Juniors erwischten im Rückspiel einen Start nach Maß. Erst durfte man bereits nach 35 Sekunden ein erstes Mal in Überzahl an, dann gelang kurz nach Ablauf der Strafe das erste Tor. In der dritten Spielminute traf der 17-jährige Deutsche Junioren-Nationalteamspieler Sebastian Cimmerman mit seinem AHL-Premierentreffer zur 1:0-Führung. In weiterer Folge musste Torhüter Florian Bugl bei zwei Unterzahlsituation mehrmals tatkräftig eingreifen, um die knappe Führung nach dem ersten Drittel in die Pause mitzunehmen. 

Mit vollen Kräften zwangen die Red Bulls ihrem Gegner nun auch auswärts ihr Spiel auf. So legte Tim Harnisch in der 23. Minute zum 2:0 nach. Ein Doppelschlag des 16-jährigen Julian Lutz (erstes Tor im Red Bulls Trikot) und Daniel Pronin binnen 65 Sekunden schraubte den Spielstand zum 4:0 in die Höhe. Die Gastgeber hatten wenig entgegenzusetzen und so erhöhten David Rattensberger (32.) und Cimmerman mit seinem zweiten Tagestreffer (35.) auf ein halbes Dutzend nach 40 gespielten Minuten. 

Der Schlussabschnitt zeichnete ein ähnliches Bild: die Red Bulls spielfreudig in der Offensive, die Rittner Buam mit der Defensive beschäftigt. Stürmer Pronin traf in der 46. Minute erneut und damit feierte der 18-Jährige seinen ersten AHL-Doppelpack. ‚Juniors-Routinier‘ Marcel Zitz, mit seinen 21 Jahren einer der ältesten im Team, legte in der 50. Spielminute das 8:0 nach. Den Schlusspunkt setzte Vladislav Polegoshko sehenswert per „Lacrosse-Move“ im Powerplay zum 9:0 – der 18-Jährige, feierte im Hinspiel sein AHL-Debüt und bejubelte somit in seinem erstac zweiten Spiel den ersten Treffer in der Alps Hockey League. 

Alps Hockey League | Return-2-Play
Rittner Buam – Red Bull Hockey Juniors 0:9 (0:1, 0:5, 0:3)
Tore: keine bzw. Cimmerman (3., 35.), Harnisch (23.), Lutz (28.), Pronin (29., 46.), Rattensberger (32.) Zitz (50.), Polegoshko (59./PP)

Trainer Teemu Levijoki

„Das erste Drittel war okay aber nicht gut. Zum Glück haben wir hier das erste Tor gemacht. Das Ergebnis schmeichelt uns heute, aber wir müssen an einigen Punkten in unserem Spiel arbeiten, vor allem dem Spiel ohne Scheibe. Was mich freut, sind die verschiedenen Torschützen. Am Ende sind es heute drei Punkte und das ist wichtig, wir haben aber einen langen Weg vor uns, um dort hinzukommen, wo wir hinwollen
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at