Trickbetrüger unterwegs. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Gratwein-Straßengel, Bezirk Graz-Umgebung.-  Eine 68-Jährige fiel zur Mittagszeit des 7. Oktober 2020 am Parkplatz eines Einkaufsgeschäfts auf einen Trickbetrüger herein. Der Unbekannte entwendete der Frau mehrere hundert Euro.

Die 68-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung wurde gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsgeschäfts von einem Unbekannten angehalten. Er gab ihr zu verstehen, dass er Taubstumm wäre und für ein Taubstummeninstitut Geld sammeln würde. Die 68-Jährige stimmte einer Spende zu, übergab dem Mann einen geringen Geldbetrag und trug ihren Namen in einer Spendenliste ein. Als sie mit ihrem Pkw die Örtlichkeit verließ, stellte sie wenige Minuten später einen fehlenden Geldbetrag von mehreren hundert Euro fest.

Randalierender Zechbetrüger festgenommen

Graz, Bezirk Gries. – Polizisten nahmen Mittwochnacht, 21. Oktober 2020, einen 67-Jährigen fest. Er hatte zuvor einen Zechbetrug begangen, in einem Lokal randaliert und in der Folge Polizisten attackiert. Verletzt wurde niemand.

Gegen 22.45 Uhr wurden Polizisten zu einem Lokal gerufen, nachdem ein 67-jähriger Lokalgast aus Graz die konsumierten Getränke nicht bezahlt und in der Folge eine Kellnerin attackiert hatte. Als die Beamten die Identität des Mannes feststellten, zeigte sich dieser äußerst unkooperativ und widersetzte sich der Amtshandlung. Als der Grazer versuchte in Richtung eines Beamten zu schlagen, nahmen Polizisten den offensichtlich alkoholisierten Mann fest. Nachdem der 67-Jährige weiterhin heftige Gegenwehr ausübte, wild um sich trat und die Beamten fortlaufend bedrohte, wurde er mit Unterstützung der Polizeiinspektion Graz-Sonderdienste (Sektor) direkt ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Der 67-Jährige konnte noch nicht einvernommen werden. Die Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz übernommen.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Lend. – Wegen eines Radfahrers musste Mittwochabend, 21. Oktober 2020, ein Buslenker stark abbremsen. Dabei wurde eine im Bus befindliche Frau leicht verletzt. Der unbekannte Radfahrer fuhr davon.

Gegen 17:00 Uhr war ein 44-Jähriger mit einem Linienbus auf dem Busfahrstreifen der Volksgartenstraße in Richtung Lendplatz unterwegs. Plötzlich und völlig unerwartet fuhr ein unbekannter Radfahrer aus der Josefigasse in die Volksgartenstraße ein. Der 44-Jährige führte eine Gefahrenbremsung durch, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ob ein Zusammenstoß der Fahrzeuge erfolgte, ist nicht bekannt. Der unbekannte Radfahrer kam zu Sturz und verließ anschließend die Örtlichkeit. Eine im Bus befindliche 73-jährige Grazerin wurde gegen eine Plexiglas-Trennwand geschleudert und leicht verletzt. Nach der Erstversorgung wurde sie ins LKH Graz eingeliefert und ambulant behandelt. Der 44-Jährige und weitere im Bus befindliche Fahrgäste (etwa 20 Personen) blieben unverletzt.

Alkoholisierter Geisterfahrer auf der A9

Wundschuh, Bezirk Graz-Umgebung. – Am Abend des 21. Oktober 2020 hielt die Polizei auf der Pyhrn Autobahn einen alkoholisierten Geisterfahrer mit einem sogenannten „Moped-Auto“ an. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 20:00 Uhr war der Leibnitzer, offenbar aufgrund seiner starken Alkoholisierung, auf der A9 Höhe Raststation Gralla mit seinem Leichtkraftfahrzeug entgegen der Fahrtrichtung nach Graz unterwegs. Im Gemeindegebiet von Wundschuh (Straßenkilometer 199,50) hielt die Polizei den 58-Jährigen an. Ein durchgeführter Alkotest ergab rund zwei Promille. Die Polizei nahm den Mopedführerschein des Mannes vorläufig ab und untersagte ihm die Weiterfahrt. Ob eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer stattgefunden hat, wird derzeit ermittelt. Der Leibnitzer wird angezeigt.

Zwei Kleinkrafträder gestohlen

Graz, Innere Stadt. – Unbekannte stahlen in der Nacht auf den 22. Oktober 2020 zwei Kleinkrafträder.

Beide Fahrzeuge (eine Vespa Piaggio LX 50, weiß und eine Vespa Primavera 50, rot) waren im Zeitraum des 21. Oktober, 19.00 Uhr, bis 22. Oktober, 12.00 Uhr, in der Nibelungengasse auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt. Unbekannte Täter brachen an beiden Fahrzeugen die Lenkradsperre auf und stahlen die Mofas. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Einbrüche geklärt

Graz, Sankt Leonhard. – Ein 19 – Jähriger steht im Verdacht, einen versuchten und einen vollendeten Einbruch am 12. Juli 2020 sowie 6. Oktober 2020 begangen zu haben.

Der 19 – Jährige aus Graz-Umgebung versuchte am 6. Oktober 2020 gegen 03.30 Uhr in eine Apotheke einzubrechen. Dabei löste er einen Einbruchsalarm aus und verschwand. Aufgrund des Bildmaterials einer Videoüberwachungsanlage der Apotheke, erkannte eine Angestellte des Betriebes den Verdächtigen am selben Tag gegen 18.00 Uhr in der inneren Stadt wieder und verständigte die Polizei. Ermittlungen ergaben, dass der Mann vermutlich auch für einen Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft am 12.07.2020 verantwortlich ist.

Von Lkw umgestoßen: Fußgängerin schwer verletzt

Graz, Bezirk Lend. – Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer übersah am Morgen des 22. Oktober 2020 eine Fußgängerin und stieß diese beim Rückwärtsfahren zu Boden. Die 17-Jährige wurde schwer verletzt.

Der 39-jährige Slowene befuhr mit seinem Lieferwagen gegen 8.30 Uhr die Wiener Straße. Auf Höhe Hausnummer 162 (Siedlungsgebiet) fuhr er mit seinem Fahrzeug rückwärts und übersah dabei eine 17-jährige Fußgängerin aus Graz. Die junge Frau wurde zu Boden gestoßen und schwer verletzt. Die Rettung transportierte die Frau in das LKH-Graz.

Alpinunfall

Thörl, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Am frühen Nachmittag des 22. Oktober 2020 wurde eine 79-jährige Bergsteigerin mittels Rettungshubschrauber gerettet.

Die Frau war gestürzt und zog sich schwere Verletzungen zu. Die 79-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag unternahm eine Wanderung im Bereich „Karlschütt“. Gegen 14.00 Uhr stürzte sie aus eigenem Verschulden am markierten Wanderweg und zog sich schwere Verletzungen zu. Eine nachkommende Bergsteigerin traf auf die Verletzte und verständigte die Bergrettung Thörl welche zur Verunfallten aufstieg. Als die Rettungskräfte am Unfallort die Erstversorgung durchführten, verschlechterte sich der Gesundheitszustand der Frau und es wurde der Rettungshubschrauber angefordert. Die 79-Jährige wurde gegen 16.00 Uhr von der Besatzung des Hubschraubers Christophorus 17 mittels Seil geborgen und in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Bruck-Mürzzuschlag transportiert.

Schwerverkehrskontrollen

Fehring, Bezirk Südoststeiermark. – Verkehrspolizisten führten am Nachmittag des 22. Oktober 2020 Schwerverkehrskontrollen durch.

Augenmerk wurde dabei vorwiegend auf Lenk- und Ruhezeiten sowie technische Mängel gelegt. Polizisten der Polizeiinspektionen Bad Radkersburg und Bad Gleichenberg kontrollierten zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr, auf der B57 vorwiegend den Schwerverkehr. Bei drei ausländischen Lastkraftwagen musste wegen Gefahr im Verzug die Kennzeichentafel abgenommen und die Weiterfahrt untersagt werden. 30 Verwaltungsübertretungen werden der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Darüber hinaus stellten die Verkehrsspezialisten rund 13 Organmandate aus.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at