Präsentation des TV-Krimis „Letzter Kirtag“ in der Feuerwehr Altaussee

Unter strenger Einhaltung der COVID 19 Auflagen wurde gestern, 21. 10., im Feuerwehrhaus Altaussee vor geladenen Gästen des von Julian Pölsler verfilmten Regionalkrimis „Letzter Kirtag“ (Buch Herbert Dutzler) präsentiert. Anwesend war neben dem Autor ein Großteil der Schauspielercrew, ebenso Intendant Dr. Ferdinand Wegscheider sowie Wirtschaftslandesrätin MMag. Barbara Eibinger Miedl und die Bürgermeister Gerald Loitzl, Klaus Neuper und Franz Steinegger. Durch den Abend führte Moderatorin Claudia Maxones, eine Absolventin des EHJ – Gymnasiums Bad Aussee. Dem Publikum hat die Premiere sehr gefallen, Schauspieler, Regie…. bekamen Standing Ovations, ebenso Werner und Christian Fischer im Namen der FF Altaussee, die das Projekt intensiv unterstützt hatte.

Am Film haben viele Personen aus der Region direkt und indirekt mitgewirkt, vor allem die musikalische Untermalung ist mit heimischen Musikgruppen/Musikern durchgeführt worden, u.a. mit der Ausseer Bradlmusi, den Hollerschnapszuzler, Ernst Gottschmann. Aufgenommen und abgemischt wurde die Musik im ATP-Tonstudio Heribert Raich.

Prädikat: Sehr empfehlenswert!!

Mehr von der Premiere in einem ARF – Fernsehbericht

TV-Ausstrahlung 31. Oktober 2020; 20:15 Uhr

  • Krimi-Verfilmung 
  • Sender: ServusTV
  • Produktionsfirma: Film AG Produktions GmbH, Alexander Glehr & Juwel Film Production GmbH, Julian Pölsler
  • Regie/Produzent/Drehbuch: Julian Pölsler („Die Wand“, Alfred Komareks „Polt“-Reihe)
  • Darsteller: Cornelius Obonya, Lisa-Lena Tritscher, Gerhard Ernst, Aglaia Szyszkowitz, Julia Gschnitzer, Angelika Niedetzky, Sarah Zaharanski, Magdalena Mair, Manfred Dungl, Fabian Schiffkorn u.a. 
  • Buchvorlage: Letzter Kirtag. Ein Altausseekrimi von Herbert Dutzler

Der letzte Kirtag ist eine Produktion der Film AG Produktions GmbH und der Juwel Film Production GmbH für ServusTV. Gefördert wird die Produktion vom RTR – Fernsehfonds Austria, Cinestyria und dem Tourismusverband Altaussee.

Fotos:©Pressefotografie Ingrid Hilbrand/ARF

Moderatorin Claudia Maxones

Presseaussendung ServusTV:

Erfolgreiche Premiere

Der Film nach der Romanvorlage von Herbert Dutzler wurde erstmals einem ausgewählten Publikum vorab präsentiert – und die rund 150 geladenen Gäste zeigten sich mit Stan­ding Ova­tions begeistert. Durch den Abend führte ServusTV-Moderatorin Claudia Maxones. 

Ferdinand Wegscheider, ServusTV-Intendant: „Ich wüsste nicht welcher Stoff besser zu ServusTV passen würde.“

Julian Pölsler, Produzent, Drehbuchautor und Regisseur: Ein absolutes Herzensprojekt – ich danke meinem gesamten Team, Ferdinand Wegscheider und allen Ausseern und Ausseerinnen, dass ich diesen Film umsetzen durfte.“

Cornelius Obonya (Hauptrolle, „Franz Gasperlmaier“):„Ich habe das Glück, dass ich privat seit über 30 Jahren oft hier im Ausseerland sein darf, weil meine Mutter in Bad Aussee ein Haus gebaut hat. Aber man bleibt als Wiener immer ein Zuagroaster. Für einen Zuagroasten wie mich war es eine Mutfrage, eine Ausseer Figur zu spielen. Ich hoffe es ist mir gelunden.“

Zum Inhalt:
Ausgerechnet im Festzelt des beliebten Altausseer Kirtags findet Dorfpolizist Franz Gasperlmaier (Cornelius Obonya) einen Erstochenen in Tracht. Doch das ist nur der Anfang einer Mord-Reihe, die innerhalb von zwei Tagen beinahe eine ganze Familie auslöscht. Das Ermittlerteam rund um Gasperlmaier und seinem Postenkommandanten Friedrich Kahlß (Gerhard Ernst) tappt lange im Dunkeln. Zur Unterstützung kommt die taffe Kommissarin, Frau Doktor Renate Kohlross (Lisa-Lena Tritscher) vom Bezirkspolizeikommando, deren strickte Arbeitsweise mit den Gepflogenheiten der Altausseer Dorfpolizei so gar nicht zusammenpassen. Welten treffen aufeinander, aber die Ereignisse überschlagen sich und so machen sich Gasperlmaier und seine Frau Doktor auf Verbrecherjagd. Können sie mit vereinten Kräften, ihrer Cleverness und seinem Insiderwissen, den Fall gemeinsam lösen? 

Erfolgs-Autor Herbert Dutzler beschreibt das wunderschöne Ausseerland und dessen Bewohner in seinen Romanen humorvoll authentisch und zeigt dabei auch die dunklere Seite des Postkartenidylls. Regisseur und Produzent Julian Pölsler („Die Wand“) bringt mit „Letzter Kirtag“ den ersten mörderischen Fall der Kriminal-Roman-Reihe mit viel Charme, Witz und Lokalkolorit auf den Bildschirm. Besonders den liebevoll gezeichneten Gasperlmaier, etwas ungeschickt, aber stets pflichtbewusst, schließt man sofort ins Herz und fiebert bis zuletzt mit. Spannung und Schmunzeln sind gleichermaßen garantiert.

TV-Ausstrahlung 31. Oktober 2020 ab 20:15 Uhr

Krimi-Verfilmung
Sender: ServusTV
Produktionsfirma: Film AG Produktions GmbH, Alexander Glehr & Juwel Film Production GmbH, Julian Pölsler
Regie/Produzent/Drehbuch: Julian Pölsler („Die Wand“, Alfred Komareks „Polt“-Reihe)
Darsteller: Cornelius Obonya, Lisa-Lena Tritscher, Gerhard Ernst, Aglaia Szyszkowitz, Julia Gschnitzer, Angelika Niedetzky, Sarah Zaharanski, Magdalena Mair, Manfred Dungl, Fabian Schiffkorn u.a.
Buchvorlage: Letzter Kirtag. Ein Altausseekrimi von Herbert Dutzler

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ServusTV_Letzter_Kirtag_20_Leopold.jpg
Cornelius Obonya und Lisa-Lena Tritscher; © Fotorechte: © Servus TV / Neumayr / Leo
Servus TV Premiere „Letzter Kirtag“ in Altaussee Foto: Neumayr/Leopold 21.10.2020 Julian Pölsler mit Herbert Dutzler und Ferdinand Wegscheider
Servus TV Premiere „Letzter Kirtag“ in Altaussee Foto: Neumayr/Leopold 21.10.2020 Cornelius Obonya, Lisa-Lena Tritscher, Ferdinand Wegscheider, Sarah Zaharanski, Julian Pölsler
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at