Kommhaus: Business-Alltag mit Corona

Corona ist Teil unseres Lebens. Jetzt gilt es den Business-Alltag so zu gestalten, dass alle gesund bleiben und die Wirtschaft läuft. Das Kommhaus gibt sieben praktische Tipps für den Arbeits- und Geschäftsalltag in Zeiten von Corona.

Bilden Sie einen Covid-Beauftragten aus.
Ihr Unternehmen hat einen Brandschutz-Beauftragten und einen DSGVO-Experten. 2020 gehört der Covid-Beauftragte dazu. Er weiß, was zu tun ist – wenn jemand erkrankt, wenn es darum geht, eine Veranstaltung coronakonform zu organisieren, und vieles mehr. Das erhöht die Sicherheit im und für den laufenden Betrieb.

Kennen Sie die Teststelle Ihres Vertrauens.
Bei einer Infektion im Team müssen Sie rasch handeln. Ihr Wissen um einen verlässlichen und schnellen Testpunkt bringt wertvolle Stunden – der erkrankten Person und Ihrem Unternehmen. Die Investition in einen Schnelltest zahlt sich für alle aus.

Bereiten Sie die Kommunikation für den Fall des Falles vor.
Sollte es in Ihrer Organisation aufgrund einer Infektion veränderte Abläufe geben, können Sie diese mit vorbereiteten Texten auf allen internen und externen Kommunikationskanälen umgehend kommunizieren. Das spart – im Falle des Falles – Zeit und kommunikative Reibungsverluste mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern.

Haben Sie einen Plan B.
Bei Lockdowns – egal ob überregional oder in Ihrem Unternehmen – brauchen Sie einen Plan B für geplante Meetings und Veranstaltungen. Stellen Sie die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für alternative Räumlichkeiten und Onlinemeetings jederzeit sicher. So ermöglichen Sie effizientes Arbeiten.

Kommunizieren Sie mit dem Team.

Halten Sie die Mitarbeiter am Laufenden. Ihr Team will aufgrund der sich stets veränderten Rahmenbedingungen informiert sein. Mit regelmäßiger Information stellen Sie sicher, dass alle über Maßnahmen, Richtlinien und aktuelle Änderungen Bescheid wissen.

Nutzen Sie Zeitressourcen.

Machen Sie aus der Not eine Tugend. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern in Zeiten geringerer Auslastung Aus- und Weiterbildungen an. So schaffen Sie eine Win-Win-Situation – der Mitarbeiter ist motiviert, für seinen nächsten Arbeitseinsatz bestens ausgebildet und die Zeit ist sinnvoll genutzt.

Sagen Sie „Danke“.
Kontinuierliche Veränderung fordert. Jeder Mitarbeiter geht anders damit um. Danken Sie Ihren Mitarbeitern deshalb ganz bewusst für ihren Einsatz. Persönliche Wertschätzung stärkt die Beziehung und ausgesprochenes Lob kommt – manchmal – auch zurück.

Ferdinand Schoiswohl ist neu im Kommhaus-Team und ausgebildeter Covid-19-Beauftragter.
Fotocredit: Kommhaus
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at