KSV Hockey Kapfenberg: Die Kängurus lassen in Frohnleiten nichts anbrennen!

Einen ungefährdeten 9:2 Sieg feierten die KSV Kängurus im ersten Auswärtsspiel der Saison und feierten damit auch im zweiten Spiel einen Kantersieg. Gleich drei KSV-Cracks trugen sich doppelt in die Torschützenliste ein.

Nach dem 11:1 Heimsieg zum Saisonauftakt über die Rattlesnakes Hart wollten die Kängurus auch im ersten Auswärtsspiel der neuen Spielzeit ihre Offensivpower unter Beweis stellen und taten dies souverän.

Nach zehn torlosen Minuten brach Leander Schulter mit seinem ersten Treffer im KSVDress in Minute elf den Bann und brachte die Kängurus in Front. Drei Minuten später folgte ein Doppelpack binnen 31 Sekunden durch Lukas Draschkowitz und Pierre Graf. Graf hatte jedoch noch nicht genug und legte noch vor der ersten Pause zum 4:0 nach.

Schell war klar dass es heute nur einen Sieger geben kann und das unterlegte man auch im zweiten Spielabschnitt. Zwar dauerte es wieder über zehn Minuten ehe man anschreiben konnte, aber dann ging es Schlag auf Schlag. Zugang Claudio Stockner, der schon zum Auftakt doppelt traf, erhöhte in der 35. Minute per Penaltyshot auf 5:0, bevor die KSV mit drei Treffern binnen 65 Sekunden auf 8:0 davon zogen.

Die Gastgeber kamen zwar zu zwei Ehrentreffern durch Luka Petelin, doch die Kängurus spielten die Partie im Schlussabschnitt locker nach Hause, Kapitän Draschkowitz legte noch einen Treffer zum 9:2 Endstand nach.

Die Kängurus liegen nun auf Rang 2 der Tabelle, mit derselben Punkteanzahl und Tordifferenz wie Leader Zeltweg, der seinerseits mit 3:4 gegen den ATSE Graz verloren und der nächste Gegner der Kängurus ist. Am kommenden Samstag dem 24. Oktober kommt es somit zum Spitzenduell der steirischen Eliteliga um die Tabellenführung.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at