Coronafall in der Volksschule in Bad Aussee

Das, was wohl irgendwann eintreten musste, ist jetzt auch in Bad Aussee passiert. Laut Bürgermeister Franz Frosch hat ein Coronafall (bestätigt, 10.10., positiv COVID 19) am vergangenen Donnerstag (8.10.) dazu geführt, dass eine Klasse ins Homeoffice geschickt/abgesondert wurde (bis Montag, 19.10.). 3 LehrerInnen befinden sich in „Verkehrsbeschränkung“, 2 in Quarantäne (aktueller Stand Montag, 12. 10., 10 Uhr, Bildungsregion Liezen).

Waltraud Huber – Köberl, Leiterin der Bildungsregion Liezen, betont , dass der Krisenplan sehr gut funktioniere: „Die Klasse wird im Distance Learning unterrichtet. Herausfordernde Zeiten für ALLE! Aber wir haben alles sehr gut vorbereitet.“

Der weitere Schulbetrieb bleibt aufrecht, die Hygienemaßnahmen werden verschärft!  Krisenkonzept der Schule, in Zusammenarbeit mit der Bezirkshauptmannschaft Liezen und der Gemeinde funktioniert bestens.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at