Aktuelle steirische Polizeimeldungen: Großeinsatz nach Brandalarm

Großeinsatz nach Brandalarm

Graz, Bezirk Lend – Donnerstagnacht, 9. Oktober 2020, Brandalarm

Nachdem eine Polizeistreife in der Strauchergasse einen akustischen Brandalarm und auch Brandgeruch bemerkte, wurde die Grazer Berufsfeuerwehr und das Rote Kreuz verständigt. Der Alarm konnte im ersten Stock eines Wohngebäudes lokalisiert werden.

Nach mehrmaligem Klopfen öffnete der 56-jähriger Bewohner, welcher sichtlich verwirrt und alkoholisiert wirkte, die Tür.

Schließlich konnte Entwarnung gegeben werden, denn während der Mann sich eine Pizza zubereitete, war er auf Grund seiner Alkoholisierung eingeschlafen.  Außer einer verbrannten Pizza entstand kein Schaden.

Der Mann wurde mit dem Roten Kreuz ins LKH Graz eingeliefert.


Gefährliche Drohung

Graz, Bezirk Lend. – In den Morgenstunden des 8. Oktober 2020 bedrohte ein 29-Jähriger via E-Mail alle im Dienst befindlichen Beamten der Polizeiinspektion Graz-Hauptbahnhof.

Gegen 06:00 Uhr erging ein E-Mail an das Funktionspostfach der Dienststelle, in welcher der Grazer die Polizisten mit dem „Umbringen“ bedrohte. Bereits am 19. September 2020 kam es durch den selben Verdächtigen zu einer gefährlichen Drohung per E-Mail. Die ermittelnden Beamten forschten den Mann aus und konfrontierten ihn mit den Vorwürfen.

Der 29-Jährige ist zur Tat nicht geständig.

Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Festnahme des Tatverdächtigen an. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen in die Justizanstalt Jakomini überstellt.

Arbeitsunfall

Klöch, Bezirk Südoststeiermark. – Freitagvormittag, 9. Oktober 2020, verletzte sich ein 66-Jähriger bei Erntearbeiten in einem Weingarten. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 08:30 Uhr führte ein aus dem Bezirk Zell am See stammender Mann Arbeiten in einem Weingarten eines 31-jährigen Südosteirers durch. Der 66-Jährige lenkte eine Zugmaschine, rutschte während dieser Tätigkeit vom Kupplungspedal und stürzte vom Traktor. Das Gerät fuhr über das linke Bein des Mannes und verletzte ihn.

Der Traktor rollte weiter und stieß gegen eine Weingartenzeile. Beides wurde dabei leicht beschädigt.

Die Rettung verbrachte den Verletzten in das LKH Wagna.

Tödlicher Fahrradsturz

Hafendorf, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. –  Ein 76-jähriger Radfahrer kam Donnerstagabend, 8. Oktober 2020, aus eigenem Verschulden zu Sturz und erlitt tödliche Verletzungen.

Gegen 07:30 Uhr des 9. Oktober 2020 langte die Anzeige ein, dass ein regloser Mann im Dietrichgrabenbach liegen würde. Die erhebende Polizeistreife fand den 76-Jährigen aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag zusammen mit dessen Fahrrad im Bach liegend vor. Reanimationsversuche verliefen negativ, der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Wie die Erhebungen ergaben, dürfte  sich der Mann nach einem Kegelabend gegen 22:30 Uhr mit seinem Fahrrad auf den Heimweg gemacht haben. In einer Linkskurve dürfte der 76-Jährige aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, über die dortige Böschung gestürzt und in weiterer Folge an seinen schweren Kopfverletzungen verstorben sein. Hinweise auf ein Fremdverschulden konnten nicht ermittelt werden.

Mädchen bei Verkehrsunfall verletzt

Weißkirchen in Steiermark, Bezirk Murtal. – Freitagnachmittag, 9. Oktober 2020, ereignete sich auf der B 78 ein Verkehrsunfall, bei dem ein siebenjähriges Mädchen Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.

Ein 49-jähriger Murtaler befuhr gegen 13:15 Uhr mit einem Klein-Lkw die B 78 – Obdacher Straße. Bei Straßenkilometer 7,2 beabsichtigte er, an einer Kreuzung nach rechts einzubiegen. Im Kreuzungsbereich kam es in weiterer Folge aus derzeit noch ungeklärter Ursache zu einer seitlichen Kollision zwischen dem Klein-LKW und einem nachkommenden Pkw, der von einem 44-Jährigen aus dem Bezirk Murtal gelenkt wurde.

Durch den Zusammenstoß wurde die im Pkw befindliche siebenjährige Tochter des 44-jährigen Murtalers verletzt. Sie musste in weiterer Folge mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Judenburg gebracht werden. Die beiden Fahrzeuglenker blieben bei dem Unfall unverletzt, an beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Ein mit beiden Lenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at