Legendäres Spitzenspiel in der Unterliga: FC Ausseerland besiegt Leader Mürzzuschlag nach 0:3 Rückstand

Ein legendäres Spitzenspiel fand gestern im Panoramastadion in Bad Aussee statt: Der FCA traf auf Mürzzuschlag und hatte einen schlechten Start. Nach 18 Minuten stand es bereits 0:3 für die Gäste – Torhüter Stögner patzte beim ersten Treffer, beim 2. Tor unterlief ihm ein bei einem Freistoßbogenschuss ein Stellungsfehler. Die Tore der Gäste erzielten Deutschmann, Grafeneder, Marton. Zu diesem Zeitpunkt hatte man wohl nicht mehr viel auf die Heimischen gesetzt. Ingo Temmel erzielte in der 36. Minute aus abseitsverdächtiger Position das 1:3 – somit war aber wieder Hoffnung im Spiel.

Die 2. Halbzeit stand zunächst im Zeichen der Gäste, die sehr gut spielten, brandgefährlich wirkten und mit einem Schuss an die Stange (der Ball trudelte anschließend die Torlinie entlang) Pech hatten. Der Knackpunkt des Spieles.

Nun drehten die Heimischen mächtig auf, der eingewechselte Pinkney erzielte in der 66. Minute das 2:3, Alexander Pomberger traf in der 80. Minute zum 3:3 – dasStadion tobte. Der Höhepunkt: Ingo Temmel fixierte in der Nachspielzeit den 4:3 Heimsieg des FC Ausseerland. Ein legendäres Spiel.!!!

In der Tabelle belegt man nach wie vor Tabellenplatz 2, einen Punkt hinter Mürzzuschlag, hat aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Mehr in einem ARF – Fernsehbericht

Tabelle

Spielbericht FC Ausseerland

Es ist UN VOR STELL BAR!!!!!!Nach 17 Minuten führt der ESV Mürzzuschlag in Aussee mit 3-0, nach 93 Minuten gewinnt der FCA mit 4-3!!!!!!Ingo Temmel (2), Ali Pomberger und Danny Pinkney treffen bei der emotionalen Achterbahnfahrt. Der Charakter unseres Teams ist unüberbietbar, wir sind noch immer völlig von der Rolle, jetzt wird gefeiert, der Bericht folgt!#heimsieg#spitzenreiterbesieger

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at