RB Salzburg trifft auf Bayern München

Die Gegner des FC Red Bull Salzburg in der Gruppenphase der UEFA Champions League
Rote Bullen in Gruppe A gegen Bayern München, Atletico Madrid und Lok Moskau #Wirsindteam! Die gesamte Mannschaft des FC Red Bull Salzburg war im Anschluss an die Trainingseinheit heute im Trainingszentrum Taxham vor Ort, um gemeinsam die Auslosung zur Gruppenphase der UEFA Champions League zu sehen.Und die Stimmung war ausgezeichnet, als die beiden Ex-Internationalen Didier Drogba und Florent Malouda zusammen mit Giorgio Marchetti, Stellvertretender Generalsekretär der UEFA, folgende Gegner aus der Glaskugel zogen, unter denen – wie schon im vergangenen Jahr – wieder der aktuelle Champions League-Sieger ist: 
FC Bayern München (GER/Topf 1)
Stadion: Arena MünchenTrainer: Hans Flick
Allgemeines: Die Münchner haben zuletzt die UEFA Champions League und den UEFA Supercup sowie im eigenen Land die deutsche Meisterschaft, den Cup und den Supercup gewonnen und gelten derzeit als das wohl stärkste Team der Welt. Atletico Madrid (ESP/Topf 2)
Stadion: Wanda MetropolitanoTrainer: Diego Simeone
Allgemeines: Die extrem diszipliniert spielenden Spanier sind seit Jahren eines der Topteams der Primera Division und haben mit Luis Suarez, Diego Costa und Joao Felix eine herausragende Offensive. Die vergangene Meisterschaft beendete das Team von Diego Simeone auf Rang 3. 
Lok Moskau (RUS/Topf 4)Stadion: RZD Arena
Trainer: Marko Nikolic
Allgemeines: Die Russen waren in der vergangenen Saison Vizemeister und liegen aktuell nach neun Runden auf Rang 6 der Tabelle.

 Spieltermine
Die Spieltage der Gruppenphase stehen fest, die exakten Spieltermine werden von der UEFA morgen festgelegt. 20./21. Oktober 202027./28. Oktober 202003./04 November 202024./25. November 202001./02. Dezember 202008./09. Dezember 2020 Statements

Christoph Freund: „Wir wollten unbedingt in die Champions League und haben sie mit dieser Gruppe auch absolut bekommen. Mit Bayern München treffen wir auf die aktuell wahrscheinlich beste Vereinsmannschaft der Welt, die Titel über Titel gewinnt und im Jahr 2020 fast unschlagbar ist. Mit Atletico haben wir einen richtig starken Gegner aus Spanien, der in den letzten Jahren immer wieder ganz vorne im internationalen Fußball mitgemischt hat. Und mit Lok Moskau erwartet uns der russische Vizemeister. Insgesamt sind wir in einer sehr guten und attraktiven Champions League-Gruppe und es werden sicher sehr emotionale Spiele, auf die wir uns freuen.“ 

Jesse Marsch: „Wir hatten in der letzten Saison den Champions League-Sieger 2019, jetzt haben wir den Champions League-Sieger 2020 in der Gruppe. Letztes Jahr war für mich Liverpool die beste Mannschaft der Welt, jetzt ist es Bayern. Aber wie Christoph gesagt hat: wir wollten Champions League, jetzt haben wir sie bekommen. Ich glaube, dass es die schwierigste Gruppe überhaupt ist. Aber es ist spannend für uns und wir werden mutig spielen und unsere beste Leistung bringen. Wir haben im letzten Jahr so viel in der Champions League gelernt, das können wir jetzt zeigen.“ 

Andreas Ulmer: „Auf jeden Fall wartet bei diesen Spielen viel Arbeit auf uns. Aber jeder Spieler freut sich auf die Champions League, wir treffen dort auf die besten Klubs der Welt. In unserer Gruppe, die wohl schwieriger als letztes Jahr ist, haben wir sehr coole Gegner bekommen, die Herausforderung ist groß. Aber genau das wollen wir und da wollen wir bestehen. Wir haben auch international schon viele gute Spiele abgeliefert, wir brauchen uns nicht zu verstecken oder Angst zu haben.”  
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at