Sicherer Wintertourismus in Österreich – Winterregeln

Tourismus ist Teil der österreichischen Identität. Trotz Corona hat Sommerurlaub in Österreich gut funktioniert. Ziel ist nun ein sicherer Wintertourismus. Skifahren, Kulinarik, Natur und Gastfreundschaft genießen, Freizeitaktivitäten und Shopping – nicht nur in den Skigebieten, sondern auch in den Städten.Ein Wellnessurlaub oder ein Kultururlaub in Österreich – all das wirdim Winter möglich sein. Was allerdings nicht möglich sein wird, ist Après-Ski,wie wir es aus der Vergangenheit kennen: Überfüllte Schirmbars, Hütten oder Après-Ski-Lokalemit GedrängeundlauterMusik.Das sind klassische Infektionsherde, die in dieser Saison auf jeden Fall vermieden werden müssen.

Skivergnügen ja –aber ohne Après-Ski!

Die Wintersaison spielt eine zentrale Rolle für den heimischen Tourismus – wir sind mit über 50% unbestrittene Marktführer bei Wintersporturlauben in Europa. Um Österreich als sicheres Urlaubsland zu positionieren und gleichzeitig bestmöglichenSchutz vor der Pandemie zu ver-wirklichen, ist eine einheitliche, strenge und umfassende Vorgehensweise notwendig.

Winterurlaub in Österreich wird von einer Aktivität dominiert: dem Skifahren. Aber auch die Weihnachtsmärkte sorgten in den vergangenen Jahren für große Nachfrage nach Urlaub in Ös-terreich. Rund die Hälfte aller Nächtigungen –73 Mio. im Winter 2018/19, im Winter 2019/20 trotz COVID-19 immerhin noch 59,7 Mio. –werden in der Wintersaison gezählt. Vor diesem Hintergrund sind geeignete Rahmenbedingungen für den Wintertourismus essentiell, um das COVID-19-Infektionsrisiko zu minimieren, aber dennoch das Urlaubserlebnis aufkommen zu las-sen und ein wirtschaftliches Überleben der Unternehmen zu ermöglichen.

Es geht nicht nur um Beherbergungs-und Gastronomiebetriebe,sondern um eine Vielzahl un-terschiedlichster Unternehmen, die direkt oder indirekt vom Tourismus abhängen:um die Bä-ckerin, die Semmeln in die Hotels liefert, um den kleinen Supermarkt, in dem Feriengäste ein-kaufen, um das Sportgeschäft, das Ausrüstung verkauft und verleiht, um den Installateur, der seine Aufträge von Tourismusbetrieben beziehtoder um die Trafik und andere kleine Läden in Ferienorten.

Es geht um sehr viel:um unsere Gesundheit, unsereGäste& Betriebe, unsere Regionen und die Menschen, die dort leben.

Schlüsselfaktoren,um gut durch den Winter zu kommen

Menschenansammlungen, enger Kontaktund geschlossene Räumesind idealer Nährboden für dasCOVID-19 Virus und daher zu vermeiden. Genau hier setzt die österreichische Winterstra-tegie an.DieVoraussetzungen für einen sicheren und verantwortungsvollen Winterurlaub in Österreich sind auf der einen Seite die Einhaltung der allgemeinen Grundprinzipien, auf der an-deren Seite braucht es auch branchenspezifische Winterregeln. So können auch die zusätzlichen Risiken minimiert werden, die aufgrund der zunehmenden Verlagerung des gesellschaftlichen Lebens in den Innenbereich entstehen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at