39 Personen aktiv an COVID-19 im Bezirk Liezen erkrankt. 5 Klassen bereits im Homeoffice

Laut Auskunft von Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Christian Sulzbacher stellt sich die Pandemiesituation im Augenblick wie folgt dar:

Das Dashboard im Gesundheitsministerium zeigt die Gesamtanzahl der seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Bezirk erkrankten Personen an und entspricht daher nicht dem aktuellen Stand. Derzeit sind im Bezirk Liezen insgesamt 38 Personen an Covid-19 erkrankt, die Anzahl der abgesonderten Personen ist zwischenzeitig dreistellig.

Es ist eindeutig zu erkennen, dass alle Zahlen nach oben gehen. Daher wurde auch unser Bezirk nunmehr auf der Corona-Ampel auf „gelb“ geschaltet. Wir haben aus diesem Grund in der Bezirkshauptmannschaft Liezen unter aktiver Mithilfe der Politischen Expositur Gröbming wieder einen Corona-Dienst in größerem Umfang eingerichtet um schnell auf auftretende Neuinfektionen reagieren und deren Umgebung abgrenzen zu können.

Ich hoffe, dass wir damit dieses Virus „im Zaum halten“ können. Von großer Bedeutung ist jedoch auch die Einstellung der Bevölkerung und deren Mithilfe.

Der Bezirkshauptmann:
Hofrat Dr. Christian Sulzbacher

In der Zwischenzeit sind, wie das Ausseer Regionalfernsehen erfahren hat, auch bereits Schulen von der Situation betroffen, so mussten an Ennstaler Schulen bereits 5 Klassen ins Homeoffice.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at