Mit PKW durch die Luft geflogen. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Pischelsdorf, Bezirk Weiz.– Donnerstagabend, 24. September 2020, kam ein PKW-Lenker von der Straße ab, stürzte über eine Böschung und prallte gegen einen Baum. Der Lenker wurde schwer verletzt.

Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 20-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld auf der Bundesstraße 54 von Großpesendorf kommend in Richtung Pischelsdorf. Bei Straßenkilometer 99,55, auf Höhe Hart, kam er aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW fuhr im Anschluss ca. 70 Meter die Böschung entlang und stürzte in weiterer Folge über eine steile Böschung. Der PKW hob dabei vom Boden ab und prallte nach ca. 40 bis 50 Metern schließlich seitlich gegen einen Baum, der dadurch entwurzelt wurde. Der PKW-Lenker konnte sich selbst aus dem total beschädigten PKW befreien. Am folgenden Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Großpesendorf/Neudorf und Pischelsdorf mit fünf Fahrzeugen und 38 Einsatzkräften beteiligt. Der 20-Jährige wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in das LKH Weiz eingeliefert. Eine Alkoholisierung konnte nicht festgestellt werden.

Von der Fahrbahn abgekommen

Waldbach-Mönichwald, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.– Donnerstagabend, 24. September 2020, kam ein PKW-Lenker von der Straße ab und überschlug sich. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 21:15 Uhr fuhr ein 49-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld auf der Landesstraße 416 von Bruck/Lafnitz kommend in Richtung Mönichwald. In einer leichten Linkskurve kam er aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, stürzte vorerst über eine Böschung und stieß im Anschluss gegen den Gegenhand und eine Zaunhecke. Das Fahrzeug überschlug sich dabei und kam auf dem Dach zu liegen.

Ein nachkommender Verkehrsteilnehmer und Anrainer alarmierten die Einsatzkräfte. Am Einsatz waren die Feuerwehren Mönichwald und Waldbach mit vier Fahrzeugen und 28 Mann beteiligt. Der 49-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 ins LKH Graz geflogen. Eine Alkoholisierung konnte nicht festgestellt werden.

Arbeitsunfall

Leoben.– Donnerstagnachmittag, 24. September 2020, stürzte ein Arbeiter von einer Terrassenüberdachung und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 15:30 war der 55-jährige Arbeiter aus Kapfenberg mit der Verlegung von Glasplatten auf eine Terrassenüberdachung beschäftigt. Weil er versehentlich auf eine ungedeckte Stelle des Glasdaches stieg, stürzte der Mann ohne Fremdverschulden aus einer Höhe von ca. 2,5 Meter zu Boden. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach Erstversorgung vom Rettungshubschrauber in das LKH Bruck/Mur eingeliefert.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Graz, Bezirk Eggenberg.– Donnerstagnachmittag, 24. September 2020, wurde eine Fußgängerin bei einer Kollision mit einem PKW schwer verletzt.

Gegen 15:00 fuhr ein 25-jähriger PKW-Lenker aus Graz auf der Peter-Tunner-Gasse stadtauswärts. Im Bereich eines Schutzweges kam es zur Kollision mit einer 41-jährigen Fußgängerin aus Graz. Die Fußgängerin dürfte laut Zeugenaussagen, weil sie sich mit ihrem Mobiltelefon beschäftigte, überraschend und ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn getreten sein. Der Fahrzeuglenker konnte trotz Vollbremsung einen Anprall nicht mehr verhindern. Die Frau stürzte auf die Motorhaube des PKWs und anschließend auf die Fahrbahn. Sie wurde dabei schwer verletzt und vom Roten Kreuz in das UKH Graz eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Eine Alkoholisierung lag nicht vor. Die Angehörigen wurden verständigt.

Schwerer Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Oberwölz, Bezirk Murau.- Mittwochfrüh, 23. September 2020, kam ein Rennradfahrer aufgrund einer Verschmutzung der Straße durch ausgetretenes Öl zu Sturz und verletzte sich schwer. Die Polizei sucht nach dem Verursacher der Verschmutzung.

Gegen 09:30 Uhr fuhr der 31-Jährige aus dem Bezirk Murau mit seinem Rennrad im Ortsgebiet von Oberwölz auf der Umfahrungsstraße in Richtung Hinterburg. Auf der Kreuzung der Gemeindestraßen Hinterburgerstraße II und Verbindungsweg Wieden rutschte er mit dem Fahrrad aufgrund einer starken Verschmutzung durch Öl seitlich weg und kam zu Sturz. Der Rennradfahrer wurde dabei schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Nach den bisherigen Ermittlungen dürfte von einem Fahrzeug, vermutlich aufgrund eines geplatzten Hydraulikschlauches einer landwirtschaftlichen Arbeitsmaschine oder eines defekten Ölbehältnisses der Ladung, im Bereich der dortigen Gemeindestraßen Öl ausgetreten sein. Das Fahrzeug dürfte im Bereich der Kreuzung Hinterburgerstraße II – Wieden angehalten haben, wodurch an dieser Stelle, wo sich gegenständlicher Verkehrsunfall ereignete, eine größere Menge Öl auf die Fahrbahn geronnen war. Der Verursacher hatte seine Fahrt in der Folge vorerst Richtung Osten und in weiterer Folge über die Verbindungstraße zur Landesstraße 512 und zurück in Richtung Westen fortgesetzt.

Zeugen des Verkehrsunfalles bzw. der Verschmutzung der Fahrbahn werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Scheifling, 059133-6363, zu melden.

Diebstahl

Graz, Bezirk Lend.- Freitagnachmittag, 18. September 2020, stahlen zwei unbekannte Täter einem 83-Jährigen einen Bargeldbetrag in der Höhe von mehreren Tausend Euro aus dessen Wohnung.

Gegen 13:30 verschafften sich die Unbekannten Zutritt zur Wohnung des Mannes, indem sie vorgaben, von einer Energieversorgungsfirma zu sein und Überprüfungsarbeiten durchführen zu müssen. Während der Wohnungsinhaber von einem der Täter abgelenkt wurde, begab sich der zweite Täter in das Wohnzimmer und stahl Bargeld aus der Schublade eines Kastens. Bei den Unbekannten handelt es sich um zwei Männer im Alter von ca. 30 bis 40 Jahren, beide dunkle Haare, ein Täter ca. 160 cm groß und mollig mit leichtem ausländischem Akzent und der zweite, ca. 180 cm groß, schlank mit steirischem Dialekt.

Die Täter konnten unerkannt mit einem dunklen PKW mit vermutlich ausländischem Kennzeichen entkommen.

Einbruch: Baustellencontainer gestohlen

Großsulz, Bezirk Graz-Umgebung. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 24. September 2020 in ein Baustellengelände ein und stahlen einen großen Baustellencontainer. 

In der Nacht zum 24. September 2020 brachen unbekannte Täter einen Zaun auf und begaben sich mit einem Lkw (inklusive Kranaufbau) auf einen Baustellengrund. Dort entwendeten sie einen Baustellencontainer (6 x 2,4 m) und transportierten diesen mit ihrem Lkw in unbekannte Richtung ab. Im Baucontainer befand sich mitunter diverses Werkzeug sowie Baumaterial. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.  

Der Baucontainer ist blau lackiert und trägt die weiße Aufschrift „BCHU 20 5814 9“

Die Polizeiinspektion Kalsdorf bittet um Hinweise unter der Telefonnummer +43 59133 6142

Behördenvertreter bedroht

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 69-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark bedrohte in einem Schreiben Zuständige der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark.

Der 69-Jährige erhielt letzte Woche einen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft. Er antwortete auf das Schreiben mit einem Brief, in dem er mit Rache drohte und die Zuständigen beschimpfte. Er wird der Staatsanwaltschaft Graz zur Anzeige gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at